Brutaler Raubüberfall auf 62-jährige Frau in Arnsberg

Nach dem Raubüberfall in Arnsberg flüchtete der Täter in Richtung Promenade.
Nach dem Raubüberfall in Arnsberg flüchtete der Täter in Richtung Promenade.
Foto: WP-Archiv
Was wir bereits wissen
Eine 62-jährige Frau ist am Mittwoch in Arnsberg auf dem Fußweg von der Promenade in Richtung Klosterstraße brutal überfallen worden. Der Täter hatte es auf ihre Handtasche abgesehen. Als die Frau das bemerkte und sich umdrehte, bekam sie einen Schlag gegen die Schulter und den Kopf. Der Räuber entriss die Tasche und flüchtete.

Arnsberg.. Am frühen Mittwochmorgen wurde die 62-Jährige in Arnsberg auf dem Fußweg von der Promenade in Richtung Klosterstraße brutal überfallen. Plötzlich, so teilte sie es später der Polizei mit, habe jemand von hinten an ihrer Tasche gezerrt. Die Frau wollte sich umdrehen und bekam dabei sofort einen Schlag mit einem Holzstiel gegen die Schulter und auf den Kopf.

Daraufhin stürzte sie zu Boden. Was der unbekannte Täter dazu nutzte, um seinem Opfer die Handtasche zu entreißen und dann in Richtung Promenade zu fliehen.

Der Straßenräuber wird von der 62-jährigen Arnsbergerin wie folgt beschrieben: Er ist etwa 1,80 Meter groß und um die 25 Jahre alt. Der Mann trug eine hellgraue Kapuzenjacke, die am unteren Ende mit einem hellgelben Bündchen umsäumt ist. Auch auf der Jacke befinden sich vermutlich hellgelbe Abnäher, eventuell an den Ärmelbündchen oder an der Kapuze.

Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinwiese

Die zügig von der Polizei eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief bislang ergebnislos. Inzwischen hat die Kripo die weiteren Ermittlungen wegen schweren Raubes übernommen. Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder aber anderweitige Hinweise auf Identität, die weitere Fluchtrichtung oder den Verbleib des Täters machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung zu setzen.