Braukmann startet für Premiumprodukte eigene Fertigung

Am Bergheimer Caso-Standort „Raiffeisenstraße 9“ hat die Firma Braukmann Anfang 2015 mit zunächst drei Mitarbeitern die Produktion von mobilen Induktionskochfeldern gestartet. Dies ist ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte, denn bisher hat die Firma Braukmann ihre Produkte der Marke „Caso Germany“ in Asien fertigen lassen. Das Know-how wie Technik, Design u.a. brachte allerdings Braukmann in die asiatische Produktion ein. Angesichts des großen internationalen Kundeninteresses an „Made in Germany“ und des damit verbundenen hohen Qualitätsanspruchs sieht Caso-Geschäftsführer Peter Braukmann für bestimmte Premium-Produkte wie mobile Induktionskochfelder eine Marktnische, in der deutsche Fertigung als „nicht zu teuer“ auf Kunden wirke. Der Kunde sei für dieses hochwertige Produktsegment bereit, auch einen entsprechenden Preis zu zahlen.

Peter Braukmann möchte jetzt aber noch nicht darüber spekulieren, wie stark mal die Produktion auf Bergheim ausgebaut werden könnte. „Wir wollen jetzt erst mal die Vermarktung der selbst gefertigten Produkte abwarten“, hält Peter Braukmann den Ball zunächst flach. An gewerblicher Fläche würde es allerdings an der Raiffeisenstraße 9 nicht mangeln. Dort verfügt Caso über 2500 qm.