Blues zwischen Blumenkübeln

Arnsberg..  Die „Blue-Brand Blues Band” feiert 2015 ihren 15. Geburtstag. Nach dem erfolgreichen und ausverkauften Konzert im April in der Kulturschmiede in Arnsberg ist die Band nun am 12. Juni zu Gast in Neheim. Unsere Zeitung verlost 2x2 Freikarten für diese Veranstaltung.

„Humpert grün erleben” veranstaltet den „Blumen Blues 2.0” am Freitag, 12. Juni, um 20 Uhr. An diesem Abend dreht sich alles es nur um Musik. Veranstalter Gisbert Schulte liebt Live-Konzerte und verwandelt mit seinem Team die große Verkaufshalle in eine Konzerthalle mit Bühne. Grill- und Getränkestände auf den Außenflächen sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.

Die Band präsentiert ihr aktuelles Programm „Blues Affairs”. Bereits vor einigen Wochen fand ein schnell ausverkauftes Konzert der Musiker aus der Region in der Arnsberger Kulturschmiede statt.

Der Titel „Blues Affairs“ meint: Blues in der Beziehung zu anderen Musikstilen wie Soul, Jazz und Rock, stilistische Offenheit, die Beziehungen der Musiker untereinander und die daraus entstehenden Klangbilder. Seit 15 Jahren tourt die Band im heimischen und überregionalen Raum in Originalbesetzung. „Eigenständige Interpretationen und Arrangements – und das natürlich live und ausschließlich handmade - bestimmen das Programm“, erklärt das Neheimer Bandmitglied Rainer Schauerte. „Einfühlsame Balladen, groovige Rhythmen und eine Menge Drive lassen den Blues leben.“

Ein angenehm klarer Sound, ein spannendes Repertoire und das harmonische Zusammenspiel der Musiker sind seit Jahren Markenzeichen der „Blue-Brand Blues-Band”. Ergänzt durch packende Soli und die ausdrucksstarke Stimme des Sängers entsteht ein unverwechselbarer Stil. Energiegeladene Spielfreude zeichnet die fünf Musiker auf der Bühne aus – denn der Spaß am Blues steht für die Blue-Brand’s ganz oben.

Die Zuhörer sind Teil der „Blues Affairs” und der Funke soll auch bei „Humpert” auf das Publikum überspringen. „Der Spaß an und mit der Musik steht an diesem Abend absolut im Vordergrund“, sagt Rainer Schauerte, „in diesem Sinne: keep the blues alive....”

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE