Aufruf zum Warnstreik in zehn Betrieben

Arnsberg..  In der aktuellen Tarifaus-einandersetzung ruft die IG Metall Arnsberg zu Warnstreiks auf. Im Einzelnen sind am heutigen Freitag folgende Betriebe in den Warnstreik im Arnsberger Stadtgebiet und in Ense einbezogen: Bayha & Strackbein (BASTRA) , Imperial Werke, M. Westermann & Co. (Wesco), Trilux, Desch-Antriebstechnik, BJB, Dallmer, Heico Befestigungstechnik, A. + E. Keller sowie F. W. Brökelmann Aluminiumwerk. Bei der Firma A + E Keller werden sich die Beschäftigten heute um 10.15 Uhr vor dem Werkstor zu einer Kundgebung versammeln. Redner bei der Kurzkundgebung ist Ingo Leopold von der IG Metall Arnsberg. Ebenfalls werden sich die Beschäftigten des Brökelmann-Aluminiumwerks um 10:30 Uhr beim Pförtner versammeln. Hier wird Wolfgang Werth von der IG Metall Arnsberg sprechen.

IGM untermauert Tarifforderungen

Werth untermauert die IGM-Forderungen: „Wir wollen den älteren Kollegen einen fairen und flexiblen Übergang in den Ruhestand ermöglichen. Deshalb fordern wir einen besseren Tarifvertrag für die Altersteilzeit. Wir wollen vor allem den Jüngeren Bildungschancen für den beruflichen Aufstieg eröffnen. Deshalb brauchen wir geförderte Bildungszeiten. Wir wollen mit der von unsgeforderten Einkommensverbesserung Teilhabe an den guten Ergebnissen der Metall- und Elektroindustrie. Diese guten Geschäftsergebnisse wurden durch gute Arbeit erzielt!