Aufgebrochener Milchautomat macht wütend

Milchtankstelle. „Da die Zukunft unserer 24-Stunden-Milchtankstelle auf dem Spiel steht, würden wir uns sehr freuen, wenn mit Hilfe der ­Öffentlichkeit eventuell die Täter ermittelt werden können. In der Nacht auf den 5. Februar wurde die Ennert-Hof-Milchtankstelle in Wennigloh aufgebrochen! Dort können Kunden per Selbstbedienung rund um die Uhr frische Milch zapfen. Da der Automat zweimal täglich geleert und kontrolliert wird, konnten die Täter nur das noch vorhandene Wechselgeld erbeuten.


Dabei wurde ein Fach des Automaten aufgebrochen und beschädigt, die Wechselgeldvorratsbehälter einfach heraus gerissen. Alle weiteren Schäden kann erst der Servicetechniker, der die Reparatur durchführen muss, feststellen. Die Beute ist nur ein Hundertstel der Summe des Sachschadens. Ob die Versicherung für diese Schäden aufkommt, ist fraglich.


Uns macht es sehr traurig und wütend, dass der Automat, mit dem wir unseren Kunden täglich frische Milch anbieten, beschädigt wurde. Dieser wurde angeschafft, um in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten der Milchproduktion einen Teil des Familieneinkommens zu sichern. Hat jemand in der Nacht irgend etwas Verdächtiges gesehen?
Für den Übergang bieten wir täglich Milchabgabezeiten an – von 9 Uhr bis 9.30 Uhr und von 17.30 Uhr bis 18 Uhr. Bitte klopfen Sie neben dem Milchautomaten links an die weiße Blechtür, dahinter wird gemolken.


Lena Schulte-Stiefermann
,
Wennigloh