Arnsberger Vater rettet sich und seine Kinder vor Feuer

Bei einem Brand in einem Wohnhaus an der Wiedhofstraße in Arnsberg ist ein 36-Jähriger verletzt worden. Der Mann konnte seine kleinen Kinder vor dem Feuer retten.
Bei einem Brand in einem Wohnhaus an der Wiedhofstraße in Arnsberg ist ein 36-Jähriger verletzt worden. Der Mann konnte seine kleinen Kinder vor dem Feuer retten.
Foto: Knut Vahlensieck
Beim Brand eines Wohnhauses in Arnsberg ist am Dienstagvormittag ein Mann verletzt worden. der 36-Jährige Familienvater konnte sich und seine beiden drei und sechs Jahre alten Kinder in Sicherheit bringen, zog sich aber eine Rauchvergiftung zu. Beim Brand entstand ein Sachschaden von 150.000 Euro.

Arnsberg.. Beim Brand eines Wohnhauses in Arnsberg ist an Heiligabend ein Schaden in Höhe von 150.000 Euro entstanden. Ein 36 Jahre alter Familienvater hatte sich und seine zwei Kinder (3 und 6) gegen 11 Uhr aus dem Gebäude an der Wiedhofstraße retten können. Dabei zog er sich laut Mitteilung der Polizei von Dienstag eine Rauchgasvergiftung zu.

Die Mutter war zu dem Zeitpunkt nicht Zuhause. Die Brandursache ist nach Polizeiangaben noch offen. Das Haus sei nach dem Feuer zunächst unbewohnbar, teilte die Polizei mit. (dpa)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE