Das aktuelle Wetter Arnsberg 16°C
Arnsberg

Arnsberger Feuerwehr-Konzept findet landesweites Interesse

19.02.2013 | 00:21 Uhr

Wennigloh. Der Alte ist der Neue: Oberbrandmeister Nikolaj Schulte wird für weitere sechs Jahre die Geschicke der Löschgruppe Wennigloh leiten und komplettiert damit die Leitung des neuen Basislöschzugs 2 - Arnsberg / Breitenbruch /Wennigloh. Wehrführer Bernd Löhr ernannte ihn jetzt im Rahmen der Agathafeier der Löschgruppe zum örtlichen Löschgruppenführer.

In seinem Rückblick ließ Schulte ein erneut ereignisreiches Jahr für die Wennigloher Wehr Revue passieren. Die 17 Aktiven hatten 17 Einsätze mit insgesamt 174 Einsatzstunden zu bewältigen, darunter vier Brandeinsätze. Und durch regelmäßige Übungen und Fortbildungen haben sich die Wennigloher Wehrmänner für ihren Dienst fit gehalten. Dies immerhin in 728 Stunden.

Im weiteren Verlauf ging der Löschgruppenführer auf die im Rahmen des „Feuerwehr-Konzepts 2020“ erfolgte Neustrukturierung der überörtlichen Löschzüge ein und betonte vor dem Hintergrund des demografischen Wandels die Alternativlosigkeit dieses Vorgehens. Die Wennigloher Wehr gestalte so als maßgeblicher Teil des Basislöschzugs 2 die Struktur des Brandschutzes in Wennigloh, Arnsberg und Breitenbruch aktiv mit und sei damit für die Zukunft gut aufgestellt.

Daran an knüpfte auch Stadt-Wehrführer Bernd Löhr und erläuterte, dass die innovativen Maßnahmen, die in Arnsberg umgesetzt wurden, auf landesweites Interesse stoßen würden. So hätten sich bereits andere nordrhein-westfälische Feuerwehren über die entsprechenden Erfahrungen hier vor Ort informiert, um diese als Blaupause für ihre eigene Organisationsentwicklung zu verwenden. „Das ist ein Beleg dafür, dass der in Arnsberg eingeschlagene Weg der richtige ist und weiter beschritten werden sollte.“

Schultes bisheriger Stellvertreter Jörg Rüger, dessen Amt im Zuge der Neuorganisation künftig offiziell wegfällt, wurde von den Anwesenden mit großem Dank aus seiner Funktion verabschiedet. Er wird sich aber auch weiterhin in verantwortlicher Position einbringen.

Von Wehrführer Löhr befördert wurden Ulrich Droste zum Feuerwehrmann, Tobias Bruhn, David Marx und Marcel Stiefermann zu Oberfeuerwehrmännern, Ulrich Prenger zum Hauptfeuerwehrmann und Thomas Droste zum Unterbrandmeister.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Flugplatzfest Oeventrop
Bildgalerie
Flugfest
Hüstener Tierschau 2014
Bildgalerie
Tierschau
Arnsbergs Schützenkönigspaare
Bildgalerie
Schützenkönigspaare
Hüstener Kirmes 2014
Bildgalerie
Kirmes
Aus dem Ressort
342 Autofahrer im HSK zu schnell - Blitzmarathon-Bilanz
Blitzmarathon
Der Blitzmarathon zeigt Wirkung bei den Autofahrern: Wie in anderen Kreisen zieht auch die Polizei im Hochsauerland ein positives Fazit nach der zweiten bundesweiten Aktion. Von 8466 gemessenen Fahrzeugen überschritten nur 342 die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Der Fokus lag auf den Schulwegen.
Immer mehr Depressionen - Klinik ist voll ausgelastet
Psychiatrie
Entwickelt sich die Depression zu einer Volkskrankheit? Diese Frage stellt sich angesichts der seit Jahren kontinuierlichen Zunahme von psychischen Erkrankungen. Besonders steigt die Zahl der Patienten, die an Depressionen erkranken. „Während vor fünf Jahren noch etwa 25 Prozent unserer Patienten an...
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Am Müscheder Limberg Rasern den Kampf angesagt
Bürger-Ärger
Im Neubaugebiet Limberg II, oberhalb des Eulendorfes, stehen inzwischen mehr als 30 Neubauten, in denen etwa 100 bis 120 Bürger ein neues Zuhause gefunden haben. Das Gebiet wird östlich begrenzt durch die Steinbergstraße, mit einer zur Zeit neun Meter breiten asphaltierten Fläche. Diese breite...
Blitzmarathon - Hier wird im Hochsauerlandkreis geblitzt
Blitzmarathon
Fahren Sie vorsichtig - und nicht zu schnell! Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen geht die Polizei in NRW wieder auf Raserjagd. Beim zweiten Blitzmarathon kontrollieren die Beamten wieder an zahlreichen Messstellen im ganzen Land. Hier stehen die Kontrollpunkte im Hochsauerlandkreis.
Weitere Nachrichten aus dem Ressort