Anmeldung großer Hunde kostet Geld

Foto: WAZ FotoPool
Hundehalter werden in Arnsberg jetzt auch zur Kasse gebeten, wenn sie erstmalig große Hunde anmelden. 25 Euro kostet der Spaß.

Arnsberg..  Wer die Haltung eines großen Hundes bei der Stadt anzeigt, muss dafür ab dem 1. März eine Gebühr von 25 Euro bezahlen. Diese Änderung geht auf eine verpflichtende Anordnung des Landes zurück.

Die Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung besagt somit künftig konkret Folgendes: Jeder Bürger, der ab dem 1. März einen großen Hund im Stadtbüro oder im Ordnungsamt anmeldet, muss hierfür 25 Euro zahlen, der direkt vor Ort zu entrichten ist. Bislang fielen bei der Anmeldung eines Hundes keine Kosten für den Bürger an. Die Anmeldung eines großen Hundes ist verpflichtend.

Und was ist ein großer Hund? Im entsprechenden Paragraph heißt es: Die Haltung eines Hundes, der ausgewachsen eine Widerristhöhe von mindestens 40 cm oder ein Gewicht von mindestens 20 kg erreicht (großer Hund), ist der zuständigen Behörde von der Halterin oder vom Halter anzuzeigen.