Angebranntes Essen löst am Sonntag Großalarm aus

Arnsberg..  Angebranntes Essen auf dem Küchenherd war die Ursache für einen Einsatz der Arnsberger Feuerwehr am Nachmittag des Pfingstsonntags. Gegen 15 Uhr war Rauch aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Breslauer Straße in Arnsberg bemerkt und die Einsatzleitstelle in Meschede über den Notruf informiert worden. Die Feuerwehreinheiten aus Arnsberg, Rumbeck und Wennigloh, per Sirene alarmiert, sowie beide Hauptwachen und der Rettungsdienst eilten zur Einsatzstelle. Die Wehrmänner erkundeten zunächst die Lage in der Küche und lüfteten anschließend die Wohnung. Alle Einheiten konnten dann schnell wieder in ihre Standorte einrücken.

Am späten Abend rückten die beiden Hauptwachen nochmals aus: Im Waldgebiet Obereimer war eine Rauchsäule gemeldet worden. Bei Eintreffen der Wehren vor Ort zeigte sich, dass es sich um ein schon fast ausgebranntes Lagerfeuer handelte, das gänzlich gelöscht wurde.