47-Jähriger Opfer eines Trickdiebstahls

Neheim..  Frecher Diebstahl: Sonntagnacht wurde einem 47-Jährigen in Neheim das Portemonnaie gestohlen. Der Mann stand zwischen 2 und 2.15 Uhr an einer Bushaltestelle an der Engelbertstraße und wartete dort auf den Nachtbus, als zwei weitere Männer hinzukamen. Die beiden Unbekannten gaben vor, betrunken zu sein und versuchten, den 47-Jährigen in ein Gespräch zu verwickeln. Sie kamen ihm dabei auffällig nah. Nach einiger Zeit gingen die Personen dann weiter in Richtung Stembergstraße. Als der Bus kam und der 47-Jährige einsteigen wollte, entdeckte er den Diebstahl seines Portemonnaies. Auf Grund der Umstände vermutet die Polizei einen Trickdiebstahl. Die beiden Männer haben die Situation an der Bushaltestelle genutzt, um die Geldbörse des Opfers zu entwenden.

Zwei Verdächtige

Die beiden Verdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Der erste Mann ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß, hat eine unauffällige, sportliche Figur, dunkele, krause, kurz geschnittene Haare. Er war dunkel gekleidet mit einer Kapuzenjacke. Der zweite Mann ist ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß und ebenfalls von sportlicher Statur. Er trägt dunkele Haare, die sehr kurz rasiert sind. Auch er war dunkel gekleidet. Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch. Der Akzent deutet auf eine osteuropäische Herkunft hin. Hinweise an die Polizei unter 02932-90200.