Das aktuelle Wetter Arnsberg 16°C
Käsemarkt

16. Käsemarkt: Belper Knolle liegt in Hüsten vorn

14.03.2016 | 06:00 Uhr
16. Internationer Sauerländer KäsemarktFoto: Achim Benke

Hüsten.  Seit 16 Jahren findet der „internationale Käsemarkt“ in Hüsten statt. Inzwischen ist er ein richtiger Besucher-Magnet in der Region.

Seit 16 Jahren findet der „internationale Käsemarkt“ in Hüsten statt. „Wer hätte damals gedacht, dass er so attraktiv und ein Besucher-Magnet in unserer der Region geworden ist“, betont Bürgermeister Hans-Josef Vogel bei der Eröffnung. Der Käsemarkt bietet ganz besondere Sorten, die man in den klassischen Geschäften nicht bekommt. „In England hat man Anfang des Jahres das erste Käsebier gebraut. Vielleicht sollte man es hier auch mal versuchen“, grinst Vogel. Bierkäse gibt es schon in Hüsten.

Knapp 40 Händler boten am Wochenende rund 250 Käsesorten an. Wer die Wahl hat aber auch die Qual, denn es gab Käse aus Belgien, Frankreich, Holland, Österreich, Schweiz, Italien und aus Deutschland, einige auch aus NRW und dem Sauerland.

Der 16. Internationale Käsemarkt im Arnsberger Stadtteil Hüsten war wieder ein Publikumsmagnet in der Region.

Posted by Westfalenpost Arnsberg Sundern on Sonntag, 13. März 2016

Fast 40 Sorten nahmen wieder am Wettbewerb des 9. Hüstener Käsepreis teil. Die beliebte Aufgabe der Juroren übernahmen die Chefredakteurin von Radio Sauerland Anke Gebhardt, Redaktionsleiter unserer Zeitung für Arnsberg-Sundern Martin Haselhorst und der Inhaber des Waldhotels „Schinkenwirt“ in Olsberg Michael Pfannes. Für ihn ist Käse ein sehr spannendes Thema. Er meint, dass ein ganz besonderer Käse, das Beste sei, was man als Geschenk zu einer Feier mitbringen könne: „Lasst uns mit dem milden Käse anfangen.“

Erst Frikadellen, jetzt Käse

Anke Gebhardt, die vor ein paar Tagen noch Frikadellen getestet hatte, stand nun an der Käsefront. „So viele Sorten habe ich noch nie probiert. Ich bin sehr gespannt.“ Haselhorst war ganz entspannt: „Ich probiere alle Sorten und denke mal, dass ich meinen persönlichen Favoriten finde.“

16. Internationaler Käsemarkt

Es gab nicht nur Käse auf dem Markt: Senf, Honig, Räucherfisch, Kräuter und natürlich Wein ergänzten das Angebot. Auf die Frage, was Wein und Käse verbindet, erklärte Winzer Petry vom Weingut Katharinenhof (Mainz), dass sich die Geschmacksstoffe von Käse und Wein sehr gut verbinden. „In den Geschmacksregionen auf der Zunge muss es einen richtigen Aha-Effekt geben.“ Milden Käse solle man bei Weißwein essen und würzigen bei Rotwein. Er verriet noch, dass es auch mit Schokolade so einen Effekt geben kann. „Jule’s Käsekiste“ aus Much im Bergischen Land hatte seinen originalen Klutert-Käse dabei. Nach einem Monat wenden und waschen kommt der Käse zum Reifen in die Ennepetaler Kluterthöhle.

Die patentierte Käsesorte, die „Belper Knolle“ aus Bern (Schweiz), war wieder ein Renner. Für Michael Pfannes ist der Knödel aus getrocknetem Frischkäse mit Knoblauch und mit Pfeffer bepudert, der als besonders Gewürz verwendet wird. „Für die Gourmets aus fast ganz Südwestfalen ist der Käsemarkt ein zwingender Termin geworden. Hier gibt es exquisite Käsesorten, die natürlich auch einen anderen Preis haben, als die Sorten in normalen Geschäften“, so Angelika Geue, Vorsitzende des Verkehrs- und Gewerbeverein Hüsten.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte mit flotten Jazz-Rhythmen wieder die „Little-Johns-Jazz-Band aus Bochum.

Achim Benke

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Rodentelgenkapelle in Bruchhausen
Bildgalerie
Sanierung
Bundesschützenfest 2016
Bildgalerie
Tradition
article
11647605
16. Käsemarkt: Belper Knolle liegt in Hüsten vorn
16. Käsemarkt: Belper Knolle liegt in Hüsten vorn
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/16-kaesemarkt-belper-knolle-liegt-in-huesten-vorn-id11647605.html
2016-03-14 06:00
Arnsberg