Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Olympia

Zehn deutsche Höhenflüge der Olympia-Geschichte

16.07.2012 | 19:18 Uhr
Zehn deutsche Höhenflüge der Olympia-Geschichte
Gold! Ulrike Meyfarth jubelt über ihren Sieg im Hochsprung bei den Olympischen Spielen 1972 in München. Foto: Imago

Essen.  10.000 Athleten messen sich in 302 Wettbewerben: Zehn Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in London blicken wir zurück auf zehn Sternstunden der deutschen Athletinnen und Athleten bei den Olympischen Spielen der Neuzeit.

In zehn Tagen beginnen die Olympischen Sommerspiele in London, das größte Sportereignis der Welt, mit rund 10 000 Athleten, die sich in 302 Wettbewerben messen. Es sind die XXX. Olympischen Spiele der Neuzeit – und Olympia hat uns viele besondere Augenblicke beschert. Titel und Triumphe, deutsche Helden, aber auch Enttäuschungen und Skandale. Wir blicken bis zum Beginn der Spiele in loser Folge zurück – im zweiten Teil auf zehn große deutsche Olympioniken, deren Auftritte die Fans bewegt haben.



Kommentare
17.07.2012
22:47
Zehn deutsche Höhenflüge der Olympia-Geschichte
von fsch | #2

Kleine Spitzfindigkeit am Rande: Die übersprungene Siegeshöhe von Ulrike Meyfarth 1972 war 1,92m!

17.07.2012
20:13
Alfred Schwarzmann wurde mal wieder vergessen !!!
von Doweng | #1

Alfred Schwarzmann wurde mal wieder vergessen !!!

Schwarzmann wurde bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin dreimal Olympiasieger: beim Pferdsprung, im Mehrkampf und im Mehrkampf mit der deutschen Mannschaft. Er gewann bei diesen Olympischen Spielen außerdem die Bronzemedaillen am Reck und am Barren.

1952 Silber am Reck ( damals sagte der Sieger ) :Alfred Schwarzmann hätte gewinnen müssenaber als Deutscher ging es nicht.

Aus dem Ressort
Müller macht es deutlich für die Bayern - 4:0
Bundesliga
Zur Halbzeit führen die Bayern mit 2:0 gegen Paderborn durch Treffer von Götze und Lewandowski. Die Frankfurter Eintracht liegt 1:2 gegen den FSV Mainz 05 hinten, wo BVB-Leihgabe Hofmann traf. Hoffenheim konnte den Doppelschlag von Mike Frantz noch verkürzen und liegt 1:2 gegen Freiburg hinten.
Mats Hummels kehrt gegen Stuttgart in den BVB-Kader zurück
Personalien
Seit der Fußball-Weltmeisterschaft hat er kein Spiel mehr bestritten, doch jetzt steht Mats Hummels bei Borussia Dortmund vor dem Comeback. Gegen den VfB Stuttgart wird er zumindest zum Kader gehören - dennoch bleibt die Personalsituation beim BVB angespannt.
Klopp bremst Gerüchte um BVB-Blitz-Comeback von Gündogan
Gündogan
Angesichts der Dortmunder Personalnot spekulierten Boulevardmedien, der seit 14 Monaten verletzt fehlende Ilkay Gündogan könne gegen Stuttgart ein überraschendes Comeback feiern. Doch BVB-Trainer Klopp schloss einen Einsatz des Mittelfeldstars aus - allerdings mit einem kleinen Hintertürchen.
Paderborns "Mini Drogba" Elias Kachunga bleibt bescheiden
Paderborn
Drei Tore hat er bislang erzielt - in seinen ersten vier Spielen in der Fußball-Bundesliga. Elias Kachunga ist der Torgarant des sensationellen Tabellenführers SC Paderborn. Am Dienstagabend gastieren die Ostwestfalen beim FC Bayern - und Kachunga möchte einen speziellen Gruß nach Hause senden.
Mit Uchidas Rückkehr wächst bei Schalke wieder die Hoffnung
Uchida
An diesem Dienstag spielt Schalke 04 in der Bundesliga in Bremen. Erstmals ist Atsuto Uchida wieder dabei - mit dem Japaner kehrt der erste Langzeitverletzte ins Aufgebot zurück. Und das eröffnet neue Möglichkeiten.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Impresionen vom Citylauf
Bildgalerie
Laufen in Schwelm