Wolfsburg bucht BVB-Trainingsplatz

..  Der 1. FC Köln hat in der kommenden Bundesliga-Saison offensichtlich eine Menge vor: Die Kölner starten bereits am 28. Juni – früher als alle anderen – ins Trainingslager nach Bad Tatzmannsdorf in Österreich. 1430 Einwohner, eine der Attraktionen des Kurortes ist das Brotmuseum in der Kurkonditorei Gradwohl. Kein Trubel, keine Ablenkung, viel Auslauf im Grünen: ein perfektes Umfeld für Fußball-Profis, die Kondition für die neue Saison bolzen.

Berge, die man rauf und runter rennen kann, scheinen für alle Trainer attraktiv zu sein. Die Dortmunder Borussen absolvieren zwar zunächst ihren Asien-Trip (5. bis 11. Juli), um die Märkte in Singapur und Japan im Rahmen von zwei Testspielen zu erschließen. Doch nur eine Woche nach der Rückkehr reist der neue Trainer Thomas Tuchel mit seinem Team in die Schweiz: Wieder zieht es den BVB nach Bad Ragaz. Einen bewährten Ort für ein Trainingslager gibt kein Verein gerne auf.

Allerdings hat sich die gute Erfahrung der Dortmunder im Kanton St. Gallen in der Liga herumgesprochen, Geheimnisse bleiben erfahrungsgemäß nie lange geheim. Also nutzt der Vize-Meister VfL Wolfsburg die Asien-Reise der Borussen und hat genau für diesen Zeitraum den Trainingsplatz in Bad Ragaz gebucht.

Der FC Schalke 04 hat seine Entwürfe für den Trainings-Sommer nach dem letzten Spieltag der vergangenen Saison wieder über den Haufen geworfen. Zwar muss durch den Pokalsieg des VfL Wolfsburg der BVB und nicht Schalke in die Qualifikation der Europa League, doch sagten die Gelsenkirchener die geplante Fahrt nach China trotzdem ab. „Wir sind nicht mehr überzeugt von einem erfolgreichen und reibungslosen Trip“, erklärte Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst. Stattdessen bereiten sich die Schalker in ihrem zehntägigen Trainingslager in Velden am Wörthersee (5. bis 15. Juli) auf die Saison vor.

Komplett unter dem Zeichen Vermarktung steht der Trainingssommer beim Rekordmeister FC Bayern München. Bei einer einwöchigen Reise nach China (16. bis 24. Juli) werden Trainer Pep Guardiola und seine Stars den Umsatz der Bayern-Fanartikel in Asien ankurbeln. Ein klassisches Trainingslager ist gestrichen: An den Gardasee schicken die Bayern in diesem Sommer nur eine Jugendmannschaft, um dem laufenden Dreijahres-Vertrag mit dem Tourismus-Verband im Trentino nachzukommen.

Ein wenig aus der Reihe tanzt in der Bundesliga die Frankfurter Eintracht. Sie beginnt ihre Vorbereitung im Norden: Mit einer Lauf-Trainingswoche auf Norderney.