Winter Game wohl unter dem Dach

Düsseldorf..  Für das mit Spannung erwartete 2. Winter Game in der Deutschen Eishockey Liga ist alles bestens organisiert – nur auf das Wetter haben die Veranstalter keinen Einfluss. So droht beim Derby zwischen der Düsseldorfer EG und den Kölner Haien statt einer Freiluftveranstaltung ein Frühlingserwachen bei etwa 15 Grad in der Düsseldorfer Esprit-Arena vor der erwarteten Rekordkulisse von mehr als 50 000 Zuschauern. „Bei dem Wetter werden wir das Dach wohl brauchen, aber umso besser, dass wir es haben und uns keine Sorgen wegen des Regens machen müssen“, sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke vor dem Großereignis in der Arena.

Rheinisches Derby als Höhepunkt

Um 14 Uhr beginnt die Veranstaltung. Ein sechsstündiges Unterhaltungsprogramm mit einem Spiel der Altstars, einem Konzert der schwedischen Band Mando Diao und dem 206. rheinischen Derby als Höhepunkt sollen dem deutschen Eishockey einen Publicity-Schub geben. Kölns Trainer Niklas Sundblad spricht vom „größten Derby im europäischen Eishockey“. Die NRW-Landeshauptstadt hat sich bei der Bewerbung für das zweite große Eishockeyspektakel gegen die Schalker Arena und das Frankfurter Stadion durchgesetzt. Das erste Winter Game fand vor zwei Jahren in Nürnberg vor 50 000 Besuchern statt.