Wilhelmshaven besiegt die Fifa

Bremen..  Der SV Wilhelmshaven hat im langjährigen Rechtsstreit mit dem Fußball-Weltverband Fifa einen Erfolg mit möglicherweise weitreichenden Folgen errungen. Das Oberlandesgericht Bremen (OLG) erklärte den auf Anweisung der Fifa verhängten Zwangsabstieg des Amateurclubs aus der Regionalliga Nord für unwirksam. Zugleich stellten die OLG-Richter fest, dass maßgebliche Fifa-Vorschriften zur Ausbildungsentschädigungen gegen Europa-Recht verstoßen.

Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Rechtsstreits hat das OLG Bremen die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen.

Die Amateure aus Wilhelmshaven, die inzwischen in der sechstklassigen Landesliga spielen, weigern sich seit mehr als sieben Jahren, für den ehemaligen Spieler Sergio Sagarzazu Ausbildungsentschädigungen an zwei argentinische Vereine in Höhe von 157 500 Euro zu zahlen. Durch das Urteil ist die Geldstrafe zunächst vom Tisch.

Denkbar wäre, dass sich der SVW wieder in die Regionalliga einklagt, oder aber den DFB auf Schadensersatz verklagt.