Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Sport

Weltverband ISU verliert Eisschnelllauf-Sponsor

03.04.2013 | 19:56 Uhr
Funktionen

Die Internationale Eislaufunion ISU verliert nach den Olympischen Winterspielen 2014 mit dem niederländische Energiekonzern Essent ihren Hauptsponsor für die Sparte Eisschnelllauf.

Amsterdam (SID) - Die Internationale Eislaufunion ISU verliert nach den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi ihren Hauptsponsor für die Sparte Eisschnelllauf. Der niederländische Energiekonzern Essent gab am Mittwoch bekannt, dass er die im kommenden März auslaufenden Verträge nicht verlängern werde. Essent, eine Tochter des deutschen Energiekonzerns RWE, ist seit 1998 Sponsor des Eisschnelllauf-Weltcups sowie der Europa- und Weltmeisterschaften und hatte der ISU einen Betrag von mehr als zwei Millionen Euro jährlich gezahlt.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Wolfsburg festigt Platz zwei - 2:1-Sieg gegen 1. FC Köln
Bundesliga
Im letzten Bundesliga-Samstagsspiel des Jahres hat Wolfsburg Köln mit 2:1 geschlagen. Damit hat der Klub den Vorsprung auf Platz drei ausgebaut.
MSV Duisburg und Mainz II trennen sich 1:1
3. Liga
Am 22. Spieltag der 3. Liga ist der MSV gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Janjic traf für die Zebras.
Nullnummer im Frankenderby - St. Pauli mit Befreiungsschlag
2. Bundesliga
Nürnberg und Fürth haben sich am 19. Spieltag im fränkischen Derby mit 0:0 getrennt. St. Pauli siegte zeitgleich gegen den VfR Aalen mit 3:1.
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
„Rolls Reus“ - Beißender Spott für BVB-Star nach Auto-Eklat
Reus
Die 540.000-Euro-Rechnung an Marco Reus ist noch unterwegs. Eine andere aber wird ihm im Internet präsentiert: Zorn, Kopfschütteln und Spott.
Fotos und Videos
Knappen gegen HSV 0:0
Bildgalerie
Nullnummer
AstroStrars auf Platz 2
Bildgalerie
Basketball 2. Bundesliga