Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Tennis

Nach Roddick tritt auch Ferrero zurück

12.09.2012 | 16:27 Uhr
Nach Roddick tritt auch Ferrero zurück
Am Mittwoch gab Juan Carlos Ferrero seinen Rücktritt bekannt.Foto: imago

Madrid.  Der ehemalige Tennis-Weltranglisten-Erste Juan Carlos Ferrero hat am Mittwoch in Valencia seinen Rücktritt von der ATP-Tour angekündigt. Der 32 Jahre alte Spanier belegte im September 2003 Platz eins im ATP-Ranking. Sein größter Erfolg war der Sieg bei den French Open 2003.

Der frühere Weltranglistenerste Juan Carlos Ferrero hat seinen Rücktritt vom Profitennis angekündigt. Sein letzter Auftritt wird beim Turnier in Valencia (20. bis 28. Oktober) sein, bei dem er Mitveranstalter ist. "Am meisten werde ich es vermissen, mich mit anderen zu messen. Der Wettkampf ist für uns unser täglich Brot", sagte der 32-jährige Spanier im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch: "Diese Lücke in meinem neuen Leben zu füllen, wird schwierig, aber ich habe genügend Dinge, die ich tun kann."

Ferrero gewann in seiner Karriere insgesamt 16 Titel, sein größter Erfolg war der French-Open-Sieg 2003. Bei Spaniens erstem Davis-Cup-Gewinn im Jahr 2000 holte Ferrero im Finale in Barcelona gegen Australien mit dem Sieg gegen Lleyton Hewitt den entscheidenden dritten Punkt.

Bei den diesjährigen US Open hatte vor kurzem erst Andy Roddick seinen Rücktritt bekannt gegeben. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Vier Tore von Real reichten nicht
Wasserball
Deutsche Wasserballnationalmannschaft verlor ihr erstes Spiel der neuen Weltliga-Saison mit 9:12 in Wolgograd gegen Russland. Duisburger Centerverteidiger zeigte trotzdem eine bärenstarke Leistung.
Walsumer waren nah dran am Teilerfolg
Rollhockey
Pedro Queiros und Lowie Boogers trafen für die RESG, doch am Ende hieß es 3:2 für Meister Germania Herringen. Trainer Detlef Strugala war mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch zufrieden.
RESG holt den ersten Heimsieg
Rollhockey
Walsumer Bundesligist gewinnt mit 5:3 gegen den Valkenswaardse RC, für den Ex-Trainer Robbie van Dooren auflief. Nuno Rilhas trifft gegen seine ehemalige Mannschaft doppelt. Nächsten Samstag geht’s gegen Herringen weiter.
Strugala: „Wird kein Spaziergang“
Rollhockey
Nur drei Wochen nach dem ersten Spiel gegen den Valkenswaardse RC kommt es für die RESG Walsum zum erneuten Aufeinandertreffen mit den Niederländern – diesmal in eigener Halle. Barreto und Kluge werden fehlen.
Spandauer Doppelvorstellung in Duisburg
Wasserball
Der Rekordmeister aus Berlin tritt am Samstag erst zum Bundesliga-Duell gegen den ASC Duisburg an und trifft gleich im Anschluss im Schwimmstadion auf den DSV 98 – dann geht’s darum, die nächste Pokalrunde zu erreichen.
Fotos und Videos
Rund im Lindendorf
Bildgalerie
Radsport
Deutsche Meisterschaften
Bildgalerie
Boxen in Moers