Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Tennis

Kohlschreiber erreicht erstmals Achtelfinale der US Open

03.09.2012 | 09:18 Uhr
Funktionen
Kohlschreiber erreicht erstmals Achtelfinale der US Open
Philipp Kohlschreiber hat bei den US-Open erstmals das Achtelfinale erreicht.

New York.  Philipp Kohlschreiber hat in einer Nachtschicht den Sprung ins Achtelfinale der US Open in New York geschafft. In der Night Session gewann der Davis-Cup-Spieler aus Augsburg mit 6:4, 3:6, 4:6, 6:3, 6:4 gegen den an Position neun gesetzten Publikumsliebling John Isner (USA).

Mit großem Kampfgeist und viel Geduld hat Philipp Kohlschreiber das erste Achtelfinale bei den US Open im zehnten Versuch endlich geschafft. Der Augsburger ließ sich im Match gegen John Isner, das erst am Montag zweieinhalb Stunden nach Mitternacht beendet war, von den hammerharten Aufschlägen des 2,06 langen Amerikaners nicht erschrecken und siegte nach 3:20 Stunden Spielzeit auf dem Center Court mit 6:4, 3:6, 4:6, 6:3, 6:4.

"Johnny ist der Spieler, dem man eigentlich nie den Aufschlag abnehmen kann", sagte der an Nummer 19 gesetzte Kohlschreiber nach dem Match, das er von Beginn an mutig und konzentriert bestritten hatte. Isner konnte sich nur dank seiner Aufschlaggewalt im Spiel halten. Schon im siebten Spiel aber versagte sein Service; und dem letzten der zehn gestarteten deutschen Tennis-Männer gelang das vorentscheidende Break zur 1:0- Satzführung. Doch Isner erholte sich.

Matchball mitten in der Nacht

Ein gutes Tennismatch sahen die weit nach Mitternacht ausharrenden Zuschauer im Arthur-Ashe-Stadion allerdings weiterhin nicht. Nur erfolgreicher gestaltete Isner nun die Partie, weil Kohlschreiber sich Unaufmerksamkeiten leistete und jeweils ein den Satz entscheidendes Break kassierte. Als der Einzug in die Runde der besten 16 schon passe zu sein schien, kämpfte der Davis-Cup-Spieler zurück und brachte Isner ganz aus dem Konzept.

Den Sieg ließ sich Kohlschreiber um 2:30 in der Nacht nicht mehr nehmen, nachdem er den fünften Satz gleich mit einem Break begonnen hatte. Die lautstarken Anfeuerungen für seinen Gegner ignorierte er. Nächster Gegner in der Runde der besten 16 wird Janko Tipsarevic sein. Die Bilanz mit dem an acht gesetzten Serben ist ausgeglichen (2:2). Zuletzt siegte Tipsarevic beim World-Team-Cup in Düsseldorf.

Kerber im Doppel ausgeschieden

Für Angelique Kerber war derweil im Doppel Endstation. An der Seite der Österreicherin Tamara Paszek unterlag die Kielerin in der dritten Runde dem Duo Chia-Jung Chuang/Shuai Zhang (Taiwan/China) in 2:29 Stunden mit 7:6 (9:7), 5:7, 0:6. Am Sonntag hatte Kerber mit einem lockeren 6:1, 6:2-Drittrunden-Erfolg gegen die Weißrussin Olga Goworzowa das Achtelfinale im Einzel erreicht. Dort trifft sie am Montagabend auf die Italienerin Sara Errani. (dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Personalprobleme bei der RESG
Rollhockey
Walsumer reisen zum letzten Bundesliga-Spiel des Jahres nach Darmstadt. Magen-Darm-Grippe bremste auch Trainer Detlef Strugala aus.
RESG lässt Pausenführung liegen
Rollhockey
Aus einem 2:0 nach 25 Minuten gegen den TuS Düsseldorf-Nord wurde für den Walsumer Bundesligisten noch eine 2:4-Niederlage.
Spiekers Team gibt ein 3:1 aus der Hand
Hallenhockey
In den letzten sechs Minuten schaffte Bergisch Gladbach noch die Wende zum 4:3. Das Raffelberger Damenteam siegt derweil knapp.
Nach 10:0-Pausenführung leicht zurückgeschaltet
Rollhockey
RESG Walsum hatte keine Mühe, den erhofften Sieg gegen Aufsteiger HSV Krefeld einzufahren. Zum Saisonrekord reichte es allerdings nicht.
Aufsteiger in Walsum zu Gast
Rollhockey
RESG empfängt am Samstag den HSV Krefeld. Nach dem Gesetz der Serie wäre wieder ein Sieg für das Strugala-Team fällig.
Fotos und Videos
Rund im Lindendorf
Bildgalerie
Radsport
Deutsche Meisterschaften
Bildgalerie
Boxen in Moers