Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Sport

Wandschneider bleibt Trainer in Wetzlar

31.05.2012 | 23:06 Uhr

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar und Trainer Kai Wandschneider gehen nach dem Klassenerhalt gemeinsam in die kommende Saison.

Köln (SID) - Handball-Bundesligist HSG Wetzlar und Trainer Kai Wandschneider gehen gemeinsam in die kommende Saison. Mit dem Klassenerhalt, den der mittelhessische Traditionsclub am Mittwoch durch einen 25:24-Auswärtssieg beim VfL Gummersbach endgültig sicherte, verlängerte sich der Vertrag des 53 Jahre alten Trainers, der erst am 19. März nach Wetzlar gekommen war, automatisch um ein Jahr bis zum 30. Juni 2013. Wandschneider trifft mit seiner Mannschaft im letzten Saisonspiel am Samstag in der Rittal Arena Wetzlar auf den SC Magdeburg.

Am 11. Juli starten die Domstädter mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Dann werden mit Michael Müller (Rhein-Neckar-Löwen), Jens Tiedtke (TV Großwallstadt) und Tobias Reichmann (THW Kiel) drei Neuzugänge im Kader der Domstädter stehen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Marvin Ducksch ist in Paderborn angekommen
Teamgeist
Rapport beim Manager, Platz auf der Tribüne - doch Marvin Ducksch kämpft sich zurück ins Team. Am Wochenende erzielte der ehemalige Dortmunder den sehenswerten 1:1-Ausgleich gegen Frankfurt und brachte seinen SC Paderborn damit auf die Siegerstraße.
Nani ist der Chef von Schalke-Gegner Sporting Lissabon
Schalke-Gegner Sporting
Der 27-jährige Nani kehrte im Sommer auf Leihbasis vom englischen Spitzenklub Manchester United zu seinem Jugendverein Sporting Lissabon zurück. Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag aber noch andere Sporting-Spieler im Blick.
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
Für Galatasaray ist ein Sieg gegen den BVB Pflicht
Gegner
Mauer Saisonstart, hohe Schulden: Für Galatasaray Istanbul steht in der Champions League gegen Dortmund viel auf dem Spiel. Bei einer Pleite könnten die Tage von Coach Prandelli am Bosporus gezählt sein.
Schnelle Trennung von den VfL-Frauen ist vorerst vom Tisch
Frauenfußball
Bei der Mitgliederversammlung des VfL Bochum verkündete die Vereinsführung, dass die Frauen- und Mädchenfußballabteilung nun doch erstmal im Verein bleibt. Allerdings sollte dann 2016 Schluss sein - ein Vorhaben, das die Mehrheit der Mitglieder nach hitzigen Diskussionen um 22:40 Uhr kippte.