Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Sport

Vuelta: Rodriguez siegt und fährt ins Rote Trikot

27.08.2011 | 19:05 Uhr
Funktionen

San Lorenzo de El Escorial (SID) - Der spanische Radprofi Joaquin Rodriguez ist durch seinen zweiten Etappensieg bei der diesjährigen Vuelta in das Rote Trikot des Spitzenreiters gefahren. Der Spanier vom Team Katjuscha erreichte das Ziel des 177,3 Kilometer langen achten Tagesabschnitts neun Sekunden vor Michele Scarponi (Italien/Lampre).

In der Gesamtwertung führt Rodriguez jetzt mit 32 Sekunden vor seinem Landsmann und Mannschaftskameraden Daniel Moreno. Der bisherige Führende Sylvain Chavanel (Frankreich/QuickStep) verlor auf dem steilen Schlusskilometer viel Zeit und fiel auf Rang acht zurück. Bester Deutscher ist Johannes Fröhlinger (Gerolstein/Skil-Shimano) auf Platz 50 (+ 17:25).

Rodriguez hatte auf der schweren Etappe von Talavera de la Reina nach San Lorenzo de El Escorial am Ende die meisten Kraftreserven. Nach drei Bergwertungen attackierte er an der steilsten Stelle des Schlusskilometers und distanzierte die Konkurrenz.

Auf dem 9. Abschnitt der 66. Spanien-Rundfahrt steht am Sonntag in La Covatilla eine Bergankunft auf dem Programm. Der Start der 183 km langen Etappe ist in Villacastín. Die Vuelta endet am 11. September traditionell in Madrid.

DerWesten

Kommentare
Aus dem Ressort
Dennis Grote wird dieses Jahr nicht mehr für den MSV spielen
Grote
Seine Patellasehnenprobleme beenden das Jahr 2014 vorzeitig für Dennis Grote. Und das sind nicht die einzigen Sorgen von MSV-Trainer Gino Lettieri.
Bei der Fortuna wird es Zeit, dass sich was dreht
Vorbericht
Den Düsseldorfern verbleiben nur 72 Stunden, um vor der Partie gegen Union Berlin die richtigen Lehren aus der Niederlage in Braunschweig zu ziehen.
Garcia erklärt seinen Rücktritt als FIFA-Chefermittler
Korruptionsskandal
Der US-Amerikaner zog seine Konsequenzen, nachdem die FIFA seinen Einspruch gegen den Bericht zu den umstrittenen WM-Vergaben abgelehnt hatte.
Sieg gegen St. Pauli und Lienen - Ingolstadt zieht davon
2. Liga
Ingolstadt hat seine Tabellenführung in der 2. Bundesliga weiter ausgebaut. Der Zweitplatzierte Darmstadt rangiert bereits sieben Punkte dahinter.
Rafael van der Vaart lässt seinen Frust an Sky-Reporter aus
Wutausbruch
Nach der 0:1 Niederlage gegen den VfB Stuttgart bewies Hamburgs Kapitän Rafael van der Vaart im Interview einen kurzen Geduldsfaden.