Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Formel 1

Vettels Klasse

04.11.2012 | 19:11 Uhr
Vettels Klasse
Unglaubliche Leistung: Sebastian Vettel fuhr in Abu Dhabi auf den dritten Platz.Foto: Hassan Ammar / dapd
Empfehlen
Kommentare

Der Deutsche hat in Abu Dhabi eine sensationelle Aufholjagd hingelegt. Er ist derzeit eine Klasse für sich. Ein Kommentar.

Einundzwanzig Plätze hat Sebastian Vettel beim Großen Preis von Abu Dhabi gut gemacht, er ist von Rang 24 auf Platz drei gefahren, ach was: gedonnert. Seit Wochen hat Vettel das Momentum im Kampf um den WM-Titel auf seiner Seite. Es hat ihn an Fernando Alonso vorbei auf Platz eins der Gesamtwertung getragen. Und es hat sich gestern noch verstärkt: Eine so furiose Aufholjagd gelang in der Formel 1 bislang nur dem Briten John Watson, der 1983 in Long Beach von Startplatz 22 aus noch zum Sieg fuhr.

 

Watson: trotzdem vergessen. Sebastian Vettel wird das nicht passieren. Es ist müßig, darüber zu diskutieren, wer oder was verantwortlich für die absurde Panne war, die Vettel nach dem Qualifying auf den scheinbar aussichtslosen 24. Startplatz verbannt hat. Vettel, und das ist ein Glücksfall für die Formel 1, hat eine grandiose sportliche Antwort gegeben und seinem Rivalen Alonso den Nerv gezogen.

 

Geradezu absurd wirkt da, dass viele Konkurrenten Sebastian Vettel immer noch die ganz große Anerkennung verweigern. Sie machen für seine Erfolge einzig die überlegene Technik des Red Bull verantwortlich. Aber es ist eben Vettel, der die Formel 1 beherrscht, während sein Teamkollege Mark Webber hinterher fährt. In einem absolut identischen Fahrzeug übrigens. Die Debatte dürfte sich ohnehin erledigt haben, wenn Vettel den dritten WM-Titel in Folge holen sollte. Dass er die Klasse dazu hat – wer will nach Abu Dhabi daran zweifeln?

Klaus Wille

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
Deutsche U19 nach 4:0 gegen Österreich im EM-Finale
U19-EM
Ohne große Probleme haben die deutschen Fußball-Junioren zum dritten Mal nach 2002 und 2008 das Finale der U 19-Europameisterschaft erreicht. In unveränderter Formationen besiegte das Team von Marcus Sorg Österreich mit 4:0 und trifft am Donnerstag auf Portugal oder Titelverteidiger Serbien.
BVB-Torwart Hendrik Bonmann sieht große Konkurrenz für RWE
Bonmann-Interview
Hendrik Bonmann spielte am Sonntag mit Borussia Dortmund bei seinem Exklub Rot-Weiss Essen. Im Interview lobt der BVB- und RWE-Fan den wiedergenesenen Cebio Soukou und spricht über sein Comeback an der Hafenstraße sowie die Aufstiegschancen von RWE.
Fußball-Star Lionel Messi droht Anklage in Steueraffäre
Steueraffäre
Lionel Messi vom FC Barcelona droht eine Anklage wegen Steuerhinterziehung. Ein Antrag der Staatsanwaltschaft zur Einstellung der Ermittlungen wurde am Montag abgelehnt. Die Justiz legt dem Stürmer und dessen Vater zur Last, dem Finanzamt 4,1 Millionen Euro an Steuern schuldig geblieben zu sein
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.