Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Formel 1

Vettels Klasse

04.11.2012 | 19:11 Uhr
Vettels Klasse
Unglaubliche Leistung: Sebastian Vettel fuhr in Abu Dhabi auf den dritten Platz.Foto: Hassan Ammar / dapd
Empfehlen
Kommentare

Der Deutsche hat in Abu Dhabi eine sensationelle Aufholjagd hingelegt. Er ist derzeit eine Klasse für sich. Ein Kommentar.

Einundzwanzig Plätze hat Sebastian Vettel beim Großen Preis von Abu Dhabi gut gemacht, er ist von Rang 24 auf Platz drei gefahren, ach was: gedonnert. Seit Wochen hat Vettel das Momentum im Kampf um den WM-Titel auf seiner Seite. Es hat ihn an Fernando Alonso vorbei auf Platz eins der Gesamtwertung getragen. Und es hat sich gestern noch verstärkt: Eine so furiose Aufholjagd gelang in der Formel 1 bislang nur dem Briten John Watson, der 1983 in Long Beach von Startplatz 22 aus noch zum Sieg fuhr.

 

Watson: trotzdem vergessen. Sebastian Vettel wird das nicht passieren. Es ist müßig, darüber zu diskutieren, wer oder was verantwortlich für die absurde Panne war, die Vettel nach dem Qualifying auf den scheinbar aussichtslosen 24. Startplatz verbannt hat. Vettel, und das ist ein Glücksfall für die Formel 1, hat eine grandiose sportliche Antwort gegeben und seinem Rivalen Alonso den Nerv gezogen.

 

Geradezu absurd wirkt da, dass viele Konkurrenten Sebastian Vettel immer noch die ganz große Anerkennung verweigern. Sie machen für seine Erfolge einzig die überlegene Technik des Red Bull verantwortlich. Aber es ist eben Vettel, der die Formel 1 beherrscht, während sein Teamkollege Mark Webber hinterher fährt. In einem absolut identischen Fahrzeug übrigens. Die Debatte dürfte sich ohnehin erledigt haben, wenn Vettel den dritten WM-Titel in Folge holen sollte. Dass er die Klasse dazu hat – wer will nach Abu Dhabi daran zweifeln?

Klaus Wille

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Interessanter Fußball Abend an der Munscheidstraße
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft 2014
Aus dem Ressort
Glück im Unglück - Innenbanddehnung bei Schalkes Kirchhoff
Schalke
Jan Kirchhoff hat sich am Dienstag im Training des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 eine Innenbanddehnung im rechten Knie zugezogen. Die Bayern-Leihgabe muss damit ein paar Tage pausieren, bleibt aber bei der Mannschaft im Schalker Trainingslager in Grassau.
Klopp weist Spekulationen um Reus und Hummels zurück
BVB-Transfergerüchte
BVB-Chefcoach Jürgen Klopp hat Spekulationen um etwaige Transfers von Marco Reus und Mats Hummels in die Schranken gewiesen. "Ich kann allen versichern, dass es keinerlei Anzeichen gibt, dass die beiden weg wollen", sagte Klopp am Montagabend im Rahmen einer Talkrunde.
Real Madrid holt WM-Star James Rodriguez für 80 Millionen
Mega-Transfer
Daumen hoch: WM-Shootingstar James Rodríguez wechselt zu Real Madrid - für die dritthöchste Ablösesumme der Fußball-Geschichte. Die Königlichen mit Weltmeister Toni Kroos gehen in der kommenden Saison mit einer 300-Millionen-Euro-Offensive auf Torejagd.
Lewandowski fühlt sich trotz Tor noch nicht als echter Bayer
Lewandowski
Seinen ersten Einsatz im Bayern-Dress hat Robert Lewandoswki mit einem Tor gekrönt - als echter Münchner fühlt er sich aber noch nicht. Dafür müssen schon wichtigere Matches her, als das 1:1-Freundschaftsspiel gegen den MSV Duisburg.
Weltmeister Mustafi hat Angebote aus der Bundesliga
Transfermarkt
Mit Shkodran Mustafi im endgültigen WM-Kader hatte kaum einer grechnet. Der Genua-Verteidiger rückte für Marco Reus ins DFB-Team nach und kam in Brasilien sogar zu Einsätzen. Nun könnte der frischgebackene Weltmeister bald in der Bundesliga spielen: Es gibt Angebote.