Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Vettel: Ferrari-Gerüchte "Bullshit"

28.10.2012 | 14:47 Uhr

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat sich nach seinem souveränen Sieg in Indien über die Wechsel-Gerüchte zu Ferrari aufgeregt. "Manchmal steht Bullshit in der Presse."

Neu-Delhi (SID) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat sich nach seinem souveränen Sieg in Indien mächtig über die Wechsel-Gerüchte zu Ferrari aufgeregt. "Manchmal steht Bullshit in der Presse", sagte der 25-Jährige und stellte klar: "Ich stehe zu 100 Prozent zu Red Bull, und sie stehen zu 100 Prozent zu mir. Und ich könnte im Moment nicht glücklicher sein."

Die BBC hatte vor zwei Wochen unter Berufung auf eine Ferrari-Quelle gemeldet, dass Vettel 2014 zum Rennstall seines ärgsten Titelrivalen Fernando Alonso wechseln würde. "Ich lese nicht viel, deshalb bin ich manchmal überrascht, wenn ich an die Strecke komme und solche Fragen gestellt bekomme", meinte er: "Es gibt nichts zu berichten, es hat sich nichts geändert, es ist nichts unterschrieben."

Vettels Teamkollege Mark Webber sorgte derweil auf der Pressekonferenz für einen Eklat. Als Vettel Alonso nach der Frage, was jeder der beiden WM-Aspiranten am liebsten vom anderen hätte den Tausch der Baseball-Mütze vorschlug, stand der drittplatzierte Australier einfach auf und verließ kopfschüttelnd das Podium.

Eine Strafe wird Webber für seine Aktion allerdings nicht erhalten. "Er hat sich offiziell entschuldigt, und ich habe die Entschuldigung angenommen", sagte FIA-Pressechef Matteo Bonciani dem SID. Bonciani hätte Webber bei den Stewards "anzeigen" können, "aber ich habe darauf verzichtet, weil jeder in der Hitze des Moments einmal falsch reagieren kann. Normalerweise haben wir keinerlei Probleme."

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Nichts kann DEG-Coach Kreutzer die Saison noch vermiesen
Kreutzer
Düsseldorfs Trainer Christof Kreutzer ist vor dem vierten Spiel der DEL-Halbfinal-Serie gegen den ERC Ingolstadt voller Zuversicht.
Andrea Petkovic zeigt Traumtennis in der Traummetropole
Tennis
Deutschlands Nummer eins spielt in Miami so gut wie lange nicht. Sie führt das auch auf die bunte Metropole zurück, in der es ihr so sehr gefällt.
Fortunas Defensive lernt das Laufen
Abwehr
Am Ostermontag muss Fortuna beim FC St. Pauli ran. Seit Taskin Aksoy das Sagen hat, traf lediglich Leipzig gegen F95 nach der Pausenunterbrechung.
Felix Bastians bleibt bis 2017 beim VfL Bochum
Bastians
Der VfL zieht seine Option. Der in Bochum geborene Abwehrspieler bleibt weitere zwei Jahre. Bastians: "Zuhause ist es am schönsten!"
Bei RWE übernimmt ein Trainerduo mit Rot-Weiss im Herzen
Rot-Weiss-Essen
Jürgen Lucas und Markus Reiter bilden das Trainerduo, das RWE bis zum Saisonende betreuen wird. Sie wissen: „Wir müssen in Vorleistung treten.“
7236010
Vettel: Ferrari-Gerüchte "Bullshit"
Vettel: Ferrari-Gerüchte "Bullshit"
$description$
http://www.derwesten.de/sport/vettel-ferrari-geruechte-bullshit-id7236010.html
2012-10-28 14:47
Sport