Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Vesper weist DLV-Antrag zurück

13.11.2012 | 13:09 Uhr
Funktionen

Michael Vesper hat den Antrag des DLV zurückgewiesen, der DOSB solle zur mittelfristigen Rettung der NADA seine jährliche Umlage von 0,5 auf 1,5 Millionen Euro erhöhen.

Köln (SID) - Abfuhr für die DLV-Forderung: Michael Vesper hat den Antrag des Deutschen Leichtathletik-Verbandes zurückgewiesen, der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) solle zur mittelfristigen Rettung der Nationalen Anti Doping Agentur seine jährliche Umlage an die NADA von 0,5 auf 1,5 Millionen Euro erhöhen. Diesen Antrag will der DLV durch seinen Präsidenten Clemens Prokop bei der DOSB-Mitgliederversammlung am 8. Dezember in Stuttgart stellen.

"Natürlich sind wir dezidiert der Auffassung, dass die Finanzierung der NADA auf eine gesicherte Basis gestellt werden muss. Dabei ist allerdings nicht der Sport der erste Ansprechpartner, sondern es sind die Länder und die Wirtschaft", erklärte Vesper. Der DOSB-Generaldirektor meinte weiter: "Der Sport beteiligt sich schon jetzt insgesamt mit fast zwei Millionen Euro an der Finanzierung des operativen Haushalts der NADA in Höhe von 4,6 Mio. Euro, also mit mehr als 40 Prozent (bezogen auf 2011, d. Red.). Von daher ist es völlig unangemessen, wenn Herr Prokop den Beitrag des Sports mit dem fast nicht vorhandenen Beitrag der Länder in einem Atemzug nennt."

Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestags den NADA-Etat 2013 im Oktober durch die Umleitung von einer Million Euro gerettet hatte, machte Vesper deutlich: "Für das kommende Jahr ist die Frage durch die Entscheidung des Haushaltsausschusses im Übrigen beantwortet. Die eine Million Euro, die der NADA zugewiesen werden soll, wird aus dem Sporthaushalt gegenfinanziert, also ist auch dies ein indirekter Beitrag des Sports."

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Dong-Won Ji verlässt den BVB und kehrt zurück nach Augsburg
Dong-Won Ji
Der südkoreanische Nationalspieler verlässt Borussia Dortmund nach nur einem halben Jahr und ohne auch nur ein Pflichtspiel absolviert zu haben.
Kramer kehrt zu Bayer zurück - und hat schlechtes Gewissen
Kramer
Christoph Kramer spielt ab Sommer wieder für Leverkusen. Die Meldung seiner Rückkehr nutzte der Noch-Gladbacher für ein paar selbstkritische Worte.
Höfl-Riesch kritisiert Hartings Wahl zum Sportler des Jahres
Preisverleihung
Ein "Armutszeugnis". Ex-Skifahrerin Maria Höfl-Riesch findet harte Worte für die Wahl von Diskusstar Robert Harting zum "Sportler des Jahres".
Huntelaar hat Pläne mit S04 - Heldt an ManCity-Spieler dran
Personalplanung
Schalke beschert die Fans mit der Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar. Di Matteo wünscht neue Spieler - Heldt hat einen in England gefunden.
Fortuna Düsseldorf zwischen Druck und einem guten Gefühl
Zwischenfazit
Durch den Sieg gegen Berlin bleibt die Fortuna oben dran. Der dritte Heimsieg vor der Winterpause konnte aber spielerische Probleme nicht überdecken.