Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

Vesper weist DLV-Antrag zurück

13.11.2012 | 13:09 Uhr

Michael Vesper hat den Antrag des DLV zurückgewiesen, der DOSB solle zur mittelfristigen Rettung der NADA seine jährliche Umlage von 0,5 auf 1,5 Millionen Euro erhöhen.

Köln (SID) - Abfuhr für die DLV-Forderung: Michael Vesper hat den Antrag des Deutschen Leichtathletik-Verbandes zurückgewiesen, der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) solle zur mittelfristigen Rettung der Nationalen Anti Doping Agentur seine jährliche Umlage an die NADA von 0,5 auf 1,5 Millionen Euro erhöhen. Diesen Antrag will der DLV durch seinen Präsidenten Clemens Prokop bei der DOSB-Mitgliederversammlung am 8. Dezember in Stuttgart stellen.

"Natürlich sind wir dezidiert der Auffassung, dass die Finanzierung der NADA auf eine gesicherte Basis gestellt werden muss. Dabei ist allerdings nicht der Sport der erste Ansprechpartner, sondern es sind die Länder und die Wirtschaft", erklärte Vesper. Der DOSB-Generaldirektor meinte weiter: "Der Sport beteiligt sich schon jetzt insgesamt mit fast zwei Millionen Euro an der Finanzierung des operativen Haushalts der NADA in Höhe von 4,6 Mio. Euro, also mit mehr als 40 Prozent (bezogen auf 2011, d. Red.). Von daher ist es völlig unangemessen, wenn Herr Prokop den Beitrag des Sports mit dem fast nicht vorhandenen Beitrag der Länder in einem Atemzug nennt."

Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestags den NADA-Etat 2013 im Oktober durch die Umleitung von einer Million Euro gerettet hatte, machte Vesper deutlich: "Für das kommende Jahr ist die Frage durch die Entscheidung des Haushaltsausschusses im Übrigen beantwortet. Die eine Million Euro, die der NADA zugewiesen werden soll, wird aus dem Sporthaushalt gegenfinanziert, also ist auch dies ein indirekter Beitrag des Sports."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Fortuna will Ingolstadt ärgern - Kapitän Bodzek fraglich
Vorbericht
Oliver Reck, Trainer des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, freut sich auf das Top-Spiel am Freitag gegen Spitzenreiter Ingolstadt. Der Einsatz von Mannschaftskapitän Adam Bodzek ist fraglich. Der Verein muss 25 000 Euro Strafe für das Fehlverhalten einiger Anhänger zahlen.
„Wer sich schlecht verhält" - Klopp ärgert stichelnde Bayern
Klopp-Schelte
Im Vorfeld des sogenannten Top-Spiels der Fußball-Bundesliga am Samstagabend zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ärgern BVB-Trainer Jürgen Klopp die Sticheleien aus München: „Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der bekommt das alles irgendwann zurück.“
Schalke 04 verbietet Hogesa-Symbole im Stadion
Hooligans
Nach den Krawallen bei der Demonstration in Köln ist die Hooligan-Bewegung mit einem Mal wieder Gesprächsthema. In den Fankurven der meisten Fußball-Vereine spielt sie aber kaum noch eine Rolle. Das wird auch so bleiben, glauben die Klubs. Schalke 04 hat nun trotzdem alle Hogesa-Symbole verboten.
Düsseldorf verliert ATP-Turnier aus wirtschaftlichen Gründen
Tennis
Aus wirtschaftlichen Gründen wird es schon im Jahr 2015 kein ATP-Tennis-Turnier mehr in Düsseldorf geben: Der bisherige Turnierdirektor Dietloff von Arnim hat dies bestätigt. Demnach fehlt den Initiatoren ein Titelsponsor für das Turnier in der Rheinmetropole.
HSV stellt Anzeige gegen Flitzer - Bayern: kein Nachspiel
Flitzer
Aufregung in der Pokal-Partie des FC Bayern beim HSV: Ein Flitzer attackierte Bayerns Ribéry. Der HSV entschuldigte sich und stellt Strafanzeige gegen den Täter. Zudem wird der Bundesligist gegen den Täter ein Stadionverbot verhängen, teilte der HSV mit. Die Bayern drängen nicht auf ein Nachspiel.