Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Gladbach

Verletzte Gladbach-Fans aus Rom zurückgekehrt

23.02.2013 | 12:29 Uhr
Verletzte Gladbach-Fans aus Rom zurückgekehrt
Gladbach-Fans im Stadion.Foto: Archiv-Foto: Getty

Mönchengladbach.  Die Gladbach-Fans, die am Rande des Europa-League-Spiels bei Lazio Rom durch Messerstecher verletzt wurden, sind wieder Zuhause. Das berichten italienische Medien. Lazio-Präsident Claudio Lotito bedauerte die Vorfälle, bezweifelte jedoch, dass die Angreifer dem Lager des italienischen Vereins zuzuordnen sind.

Die am Rande des Europa-League-Spiels bei Lazio Rom (0:2) durch Messerstecher verletzten Fans von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach sind nach Hause zurückgekehrt. Dies berichtet die italienische Sporttageszeitung 'Gazzetta dello Sport'.

Drei Anhänger des fünfmaligen deutschen Meisters waren am Donnerstag in Rom attackiert worden. Einer der betroffenen Fans konnte das Spiel nach kurzer ärztlicher Behandlung im Stadion verfolgen. Die anderen beiden Opfer mussten ins Krankenhaus, wurden kurz daraufhin aber wieder entlassen.

Laut Informationen der Polizei gibt es keine Beweise, dass es sich um Angriffe durch Lazio-Tifosi gehandelt hat. Ein 50 Jahre alter Arzt war auf der Milvischen Brücke vor dem Olympiastadion attackiert worden, am Ufer des Tiber und vor dem Hilton-Hotel hatte es weitere Angriffe gegeben. Die Rekordzahl von 10.000 Fans hatten die Gladbacher nach Rom begleitet.

Lazio-Präsident Claudio Lotito bedauerte die Vorfälle, bezweifelte jedoch, dass die Angreifer dem Lager des italienischen Vereins zuzuordnen sind. (sid)


Kommentare
Aus dem Ressort
Hannover 96 gelingt Riesenschritt - 3:2 in Frankfurt
Bundesliga
Für Hannover 96 ist der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nur noch eine Formsache: Hannover legte fünf Tage nach dem Sieg gegen den Hamburger SV ein 3:2 (3:1) bei Eintracht Frankfurt nach. Andreasen, Stindl und Ya Konan trafen für Hannover, Lanig und Meier für Frankfurt.
Jansen trifft, Kühn pariert - RWO gewinnt in Düsseldorf
RWO
Rot-Weiß Oberhausen kletterte in der Fußball-Regionalliga vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. RWO gewann am Donnerstagabend bei Fortuna Düsseldorf II durch das goldene Tor von David Jansen mit 1:0 (1:0).
66:63 gegen Frankfurt - Phoenix bleibt im Playoff-Rennen
Phoenix Hagen
Zum ersten Mal überhaupt gewann Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Nach dem mühsam erkämpften 66:63-Erfolg folgte die Ernüchterung: Der Vierpunkte-Rückstand zu den Teams auf den Rängen acht und neun bleibt bestehen.
Aue feiert Klassenerhalt - Cottbus ist fast abgestiegen
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue kann vorzeitig den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga feiern. Das Team von Trainer Falko Götz setzte sich im Sachsen-Derby mit 2:0 (2:0) gegen Dynamo Dresden durch. Energie Cottbus spielte gegen den FC St. Pauli nur 1:1 (0:0) und hat hingegen nur noch minimalste Rettungschancen.
Schalker Unnerstall und Max begehrt - Wetklo wohl kein Thema
Personalien
Der FC Schalke 04 plant die kommende Saison. Torwart Lars Unnerstall und Philipp Max stehen wohl nicht im Aufgebot der Profi-Mannschaft. Beide Spieler sind begehrt. Wer das Dreier-Torwart-Gespann bildet, ist immer noch offen.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos