Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Sport

Vendée Globe: Javier Sanso nach Kenterung gerettet

04.02.2013 | 14:00 Uhr

Der Spanier Javier Sanso ist nach seiner Kenterung bei der Vendée Globe rund 1740 Seemeilen vor dem Ziel spektakulär gerettet worden.

Madeira (SID) - Der Spanier Javier Sanso ist nach seiner Kenterung bei der Vendée Globe rund 1740 Seemeilen vor dem Ziel spektakulär gerettet worden. Nachdem er bei dem legendären Einhandrennen am Sonntag etwa 360 Seemeilen südlich der Azoreninsel Sao Miguel bei 15 bis 20 Knoten Wind ohne Vorwarnung gekentert war, konnte ihn ein Hubschrauber aus Madeira kurz vor Mitternacht aus seiner Rettungsinsel bergen.

Sein Konkurrent Bertrand de Broc segelte etwa 500 Seemeilen hinter dem Spanier und hätte ihn erst in zwei Tagen erreichen können. Sanso soll es bis auf eine leichte Unterkühlung gut gehen. Die Ursache für die Kenterung ist noch nicht geklärt.

Am 27. Januar hatte Francois Gabart als bisher jüngster Skipper die härteste Segelregatta der Welt in Rekordzeit gewonnen (78 Tage und zwei Stunden). Zweiter wurde Armel Le Cleac'h, der Brite Alex Thomson segelte auf Platz drei. Am Montagnachmittag wird Jean Pierre Dick in Les Sables d'Olonne zurückerwartet. Noch sind neun von 20 gestarteten Skippern unterwegs.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Schalke hat den Anschluss wiederhergestellt
Analyse
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat den VfL Wolfsburg mit einer einstudierten Dreierkette hereingelegt - damit wollten die Wolfsburger die Pläne gekannt haben. Nach dem 3:2-Erfolg ist S04 in der Bundesliga bis auf drei Punkte an den dritten Platz herangerückt.
Reus meldet sich auf Facebook zu Wort: "Ich komme wieder"
Reus
Zwei Tage nach seiner erneuten Verletzung blickt BVB-Spieler Marco Reus schon wieder nach vorne. Auf Facebook bedankte sich der Pechvogel, der nach einer anderen Blessur gerade erst wieder in Form kam, für die vielen Genesungswünsche. Und Reus versprach: "Ich komme wieder!"
Watzke verlangt "Blut, Schweiß und Tränen" von BVB-Spielern
BVB
Mit deutlichen Worten hat sich Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Aktionärsversammlung an die BVB-Spieler gewandt: Er forderte "Blut, Schweiß und Tränen". Wer, wie in der zweiten Halbzeit beim 2:2 gegen Paderborn, im Verwaltungsmodus spielen wolle, sei Fehl am Platz. 
Armin Veh tritt als Cheftrainer beim VfB Stuttgart zurück
Veh
Einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim FC Augsburg hat Armin Veh seinen Job als Trainer von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hingeschmissen. Er sei der Überzeugung, dass der VfB nur mit Hilfe eines neuen Trainers zurück auf Erfolgskurs finden könne.
DFL-Chef Rauball fordert Fifa-Boss Blatter zum Rücktritt auf
Fifa
DFL-Boss Reinhard Rauball glaubt nicht, dass Joseph Blatter den Fußball-Weltverband Fifa aus der Krise führen kann. Deshalb hat er Blatter persönlich zum Rücktritt aufgefordert. Der nötige Umbruch sei zudem eine Herkulesaufgabe. Sie zu bewältigen, traut Rauball einem Deutschen zu.