Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Sport

UCI richtet Anti-Doping-Hotline ein

13.11.2012 | 17:55 Uhr

Im Bemühen um eine Verschärfung des Anti-Doping-Kampfes nach dem Fall Lance Armstrong greift der Radsport-Weltverband UCI zu ungewöhnlichen Mitteln.

Köln (SID) - Im Bemühen um eine Verschärfung des Anti-Doping-Kampfes nach dem Fall Lance Armstrong greift der Radsport-Weltverband UCI zu ungewöhnlichen Mitteln. Präsident Pat McQuaid informierte die Fahrer in einer E-Mail über die geplante Einrichtung einer vertraulichen Anti-Doping-Hotline. An diese können sich die Sportler bei Fragen oder Sorgen zu diesem Thema wenden.

"Die UCI muss so erreichbar wie möglich sein. Deshalb werden wir in den kommenden Wochen diese Rufnummer freischalten", heißt es in der von McQuaid unterzeichneteten E-Mail. Er wisse, dass es Zeit benötige, um Vertrauen in diese Art der Kommunikation zu aufzubauen, "aber ich bin überzeugt, dass uns dies mit den besten Absichten auf beiden Seiten gelingt." Der Wandel in der Kultur, den der Radsport benötige, könne sich so beschleunigen.

Die UCI hatte im Oktober die Sanktionen der US-Antidoping-Agentur USADA übernommen und Lance Armstrong dessen sieben Tour-Titel aberkannt und den Amerikaner mit einer lebenslangen Sperre belegt. Im Zuge der Ermittlungen gegen Armstrong war auch die UCI unter Druck geraten. Sie soll positive Tests des Texaners verschleiert und Schmiergeld angenommen haben. Die UCI bestritt sämtliche Vorwürfe.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Gesuchter Galatasaray-Fan stellt sich der Polizei
Fans
Ein Fan von Galatasaray Istanbul, der beim Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem türkischen Rekordmeister eine Sitzschale auf Polizisten geworfen haben soll, hat sich der Polizei gestellt und eine Aussage gemacht. Die Fahndung nach weiteren Werfern geht weiter.
VfL Bochum stattet Talent Gül mit langfristigem Vertrag aus
VfL-Talent
Der VfL Bochum konnte ein Juwel länger an sich binden. Talent Gökhan Gül unterschrieb einen neuen Vertrag bis Sommer 2018 beim Fußball-Zweitligisten. Der 16-Jährige ist flexibel in der Defensive einsetzbar und Kapitän der deutschen U17-Nationalmannschaft.
Ex-Klub Chelsea kommt - Schalkes Di Matteo bleibt cool
Chelsea-Spiel
Zum ersten Mal seit dem Champions-League-Triumph am 19. Mai 2012 in München trifft Schalke-Trainer Roberto Di Matteo auf seinen Ex-Klub FC Chelsea. Der Coach gibt sich vor dem Wiedersehen am Dienstag ganz cool. Seine Strategie verriet Di Matteo nicht.
Gesuchter Galatasaray-Fan stellt sich der Polizei
Fans
Ein Fan von Galatasaray Istanbul, der beim Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem türkischen Rekordmeister eine Sitzschale auf Polizisten geworfen haben soll, hat sich der Polizei gestellt und eine Aussage gemacht. Die Fahndung nach weiteren Werfern geht weiter.
Schalke hat den Anschluss wiederhergestellt
Analyse
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat den VfL Wolfsburg mit einer einstudierten Dreierkette hereingelegt - damit wollten die Wolfsburger die Pläne gekannt haben. Nach dem 3:2-Erfolg ist S04 in der Bundesliga bis auf drei Punkte an den dritten Platz herangerückt.