Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Sport

Tour de Ski: Herrmann auch im Verfolger Vierte

30.12.2012 | 14:54 Uhr

Langläuferin Denise Herrmann aus Oberwiesenthal hat auf der zweiten Etappe der Tour de Ski den Kampf um eine Podestplatzierung erneut nur knapp verloren.

Oberhof (SID) - Langläuferin Denise Herrmann aus Oberwiesenthal hat auf der zweiten Etappe der Tour de Ski den Kampf um eine Podestplatzierung erneut nur knapp verloren. Im Verfolger über 9 km im klassischen Stil belegte sie mit einem Rückstand von 48,5 Sekunden auf die überlegene Siegerin Justyna Kowalczyk (Polen) wie bereits im Prolog den vierten Platz.

Hinter Kowalczyk, die Prolog-Siegerin Kikkan Randall (USA) das Rote Trikot der Gesamtführenden abnahm, fuhr Tour-Mitfavoritin Therese Johaug (Norwegen/41,4 Sekunden zurück) vor Anne Kyllönen (Finnland/45,0) auf den zweiten Rang. Neben Herrmann überzeugten aus deutscher Sicht auch Nicole Fessel (1:34,3 Minuten zurück) als 15. und Katrin Zeller (beide Oberstdorf/1:58,9) auf Rang 19.

Nach einer Ruhepause an Silvester steht am Neujahrstag mit einem Sprint im Schweizer Münstertal die dritte von sieben Tour-Etappen an.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Donezk gewinnt 7:0 in Borisov, Chelsea 6:0 gegen Maribor
Champions League
Torfestivals von London bis Borissow! Ukraines Meister gewinnt in Weißrussland mit 7:0. Chelsea fertigt Maribor mit 6:0 ab. Der FC Barcelona schlägt Ajax Amsterdam, Paris St. Germain bejubelt einen Sieg ohne Ibrahimovic fast in letzter Minute.
Der FC Bayern schreibt Geschichte - 7:1 beim AS Rom
Champions League
Der FC Bayern München hat am Dienstagabend Europapokal-Geschichte geschrieben. In der Champions League siegte der deutsche Rekordmeister mit 7:1 beim italienischen Erstligisten AS Rom. Es trafen Arjen Robben (2), Mario Götze, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Franck Ribéry und Xherdan Shaqiri.
Der neue Streit um BVB-Star Reus
Kommentar
Karl-Heinz Rummenigge, Chef des Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, hat die Debatte um einen Wechsel von Borussia Dortmunds Star Marco Reus nach München erneut angeheizt. Darf Rummenigge das lostreten? Ja, darf er. Ein Kommentar
Bayer soll gegen St. Petersburg über 90 Minuten Gas geben
Champions League
In Stuttgart gab Bayer 04 leichtfertig ein 3:0 aus der Hand - nun soll sich das Schmidt-Team in der Champions League gegen St. Petersburg 90 Minuten hochkonzentriert zeigen. Bayer-Chef Schade spricht von einem "Sechs-Punkte-Spiel".