Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fußball

Torsten Frings strebt Karriere als Trainer an

11.11.2011 | 12:12 Uhr
Torsten Frings strebt Karriere als Trainer an
Torsten Frings strebt nach seiner aktiven Karriere eine Trainer-Laufbahn an. Foto: ImagoFoto: Imago

Bremen.   Der ehemalige Bremer Mittelfeldspieler Torsten Frings will nach seiner aktiven Karriere Trainer werden. Die Ausbildung möchte er am liebsten bei seinem langjährigen Verein Werder Bremen absolvieren.

Fußball-Profi Torsten Frings will nach seiner aktiven Karriere Trainer bei seinem Ex-Klub Werder Bremen werden . "Ob es am Ende die Bundesliga wird, weiß ich doch jetzt noch nicht. Aber ich will Trainer werden, und ich will diesen Beruf von klein auf lernen", sagte der ehemalige Nationalspieler der Kreiszeitung Syke, "ich weiß, dass es ein ganz harter Weg ist und es nicht von heute auf morgen gehen wird. Dafür muss ich viel lernen." Diese Ausbildung wolle er bei Werder absolvieren. "Ich weiß nur noch nicht genau wann, weil mein Karriereende nicht feststeht", sagte Frings.

Frings hat in Toronto noch Vertrag bis 2013

Der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler war im Sommer zum FC Toronto in die nordamerikanischen Profiliga MLS gewechselt, weil sein Vertrag in Bremen nicht mehr verlängert wurde. Sein Vertrag mit den Kanadiern läuft noch bis 2013. Zurzeit hält sich der Routinier bei den U19-Junioren der Bremer fit. Frings bestritt zwischen 1997 und 2011 326 Bundesligaspiele für die Grün-Weißen und erzielte dabei 36 Tore. (sid)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB-Manager Zorc über Defensivschwächen und Einzel-Fehler
BVB
Elf Gegentore in sechs Liga-Spielen, Tabellenplatz zwölf und sieben Punkte Rückstand auf die Bayern: Der Saisonstart des BVB ist ziemlich in die Hose gegangen. Sportdirektor Michael Zorc macht dafür Schwächen in der Defensive und individuelle Fehler verantwortlich.
BVB-Trainer Jürgen Klopp kennt Gelsenkirchen nicht
Interview
Dortmunds Erfolgstrainer Jürgen Klopp ist bekannt dafür, auf jede Frage eine flotte Antwort parat zu haben. Das konnte er einmal mehr beim "Fragenhagel" von 1LIVE unter Beweis stellen. Dabei ging es um Klopps Lieblingsort in Gelsenkirchen, Wunschspieler von Bayern München und um Porno-Filme.
Neururer nimmt 0:5 des VfL Bochum auf seine Kappe
Neururer
„Ich nehme diese Niederlage auf meine Kappe“, sagte Peter Neururer einen Tag nach dem 0:5-Debakel des VfL Bochum in Heidenheim. Dann präzisierte der Trainer: „Ich habe im Vorfeld gesehen, was los war und war doch nicht imstande Spannung aufzubauen.“
3:2 gegen Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg stoppt Talfahrt
2. Bundesliga
Der 1. FC Nürnberg hat den Sprung des 1. FC Kaiserslautern an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga verhindert. Der kriselnde "Club" besiegte die Pfälzer mit 3:2 (2:0) und verbesserte sich vom 17. auf den 13. Platz. Am Freitag treten die Nürnberger in Bochum an.
Schalkes Fährmann fand es so schön wie Vater zu werden
Fährmann
Der Schalker Derby-Sieg ging allen unter die Haut, aber einer genoss ihn ganz besonders: Mit Ralf Fährmann gingen die Emotionen durch. Ein Derby-Sieg am Geburtstag - „ich kann mir nichts Schöneres vorstellen“. Außer eines...
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Baskets eröffnen Saison
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga,...