Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Wie endet die Partie Deutschland - Kroatien?

Tier-Orakel sind sich uneins

11.06.2008 | 13:40 Uhr
Tier-Orakel sind sich uneins

Oberhausen/Chemnitz. Während der Oberhausener Oktopus "Paul" einen Sieg der deutschen Mannschaft im EM-Spiel gegen Kroatien am morgigen Donnerstag voraussagt, steht Deutschland nach Ansicht des Eisfuchses im Tierpark Chemnitz eine Niederlage bevor.

Sowohl Paul als auch der Chemnitzer Eisfuchs betätigten sich als Fußball-Orakel: Das Aquaristenteam des Sea Life Oberhausen hatte zwei Gläser, auf die die Flaggen der beiden Teams geklebt worden waren, auf einer Platte befestigt, sie mit Leckerbissen gefüllt und ins Wasser gelassen. Paul entschied sich für den Leckerbisschen im Glas mit der deutschen Flagge - somit gewinnt Deutschland nach Meinung des Oktopus gegen Kroatien.

Der Eisfuchs in Chemnitz hingegen tippte auf einen Sieg Kroatiens gegen die Löw-Elf: Das Tier wählte bei der Fütterung zwischen zwei Küken aus und entschied sich für das, das für den Gegner der Deutschen stand.

Für die deutschen Fans trotzdem kein Grund zur Beunruhigung: Während der Eisfuchs zum ersten Mal als Tierorakel arbeitete, ist Oktopus Paul schon ein alter Hase. Er hatte bereits am vergangenen Sonntag beim Länderspiel Deutschland gegen Polen das richtige Ergebnis im Vorfeld "gewusst".

tha


Kommentare
13.07.2010
13:46
Tier-Orakel sind sich uneins
von jeff cuttlefish | #3

This article was written in 2010 to believe in the capacity of the poor octopus divining

13.07.2010
13:42
Tier-Orakel sind sich uneins
von Marcel | #2

Merci pour le canular

09.07.2010
12:17
Tier-Orakel sind sich uneins
von B.Munkel | #1

Es geht nichts über Paul :)

Aus dem Ressort
Klopp weist Spekulationen um Reus und Hummels zurück
BVB-Transfergerüchte
BVB-Chefcoach Jürgen Klopp hat Spekulationen um etwaige Transfers von Marco Reus und Mats Hummels in die Schranken gewiesen. "Ich kann allen versichern, dass es keinerlei Anzeichen gibt, dass die beiden weg wollen", sagte Klopp am Montagabend im Rahmen einer Talkrunde.
Real Madrid holt WM-Star James Rodriguez für 80 Millionen
Mega-Transfer
Daumen hoch: WM-Shootingstar James Rodríguez wechselt zu Real Madrid - für die dritthöchste Ablösesumme der Fußball-Geschichte. Die Königlichen mit Weltmeister Toni Kroos gehen in der kommenden Saison mit einer 300-Millionen-Euro-Offensive auf Torejagd.
Lewandowski fühlt sich trotz Tor noch nicht als echter Bayer
Lewandowski
Seinen ersten Einsatz im Bayern-Dress hat Robert Lewandoswki mit einem Tor gekrönt - als echter Münchner fühlt er sich aber noch nicht. Dafür müssen schon wichtigere Matches her, als das 1:1-Freundschaftsspiel gegen den MSV Duisburg.
Weltmeister Mustafi hat Angebote aus der Bundesliga
Transfermarkt
Mit Shkodran Mustafi im endgültigen WM-Kader hatte kaum einer grechnet. Der Genua-Verteidiger rückte für Marco Reus ins DFB-Team nach und kam in Brasilien sogar zu Einsätzen. Nun könnte der frischgebackene Weltmeister bald in der Bundesliga spielen: Es gibt Angebote.
Mainz-Manager Heidel kritisiert RB Leipzig und lobt Rangnick
Bundesliga
Christian Heidel, Manager vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05, hat das Modell Leipzig kritisiert. "Der Fußball verändert sich in meinen Augen immer mehr Richtung Geschäft", sagte er. Er lobte aber gleichzeitig das Konzept von Red Bull sowie die "hervorragende Arbeit" von Ralf Rangnick.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...