Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

THW-Manager Elwardt bestätigt Kontakt zu Karabatic

17.01.2013 | 19:46 Uhr

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat Kontakte zum französischen Rückraumspieler Nikola Karabatic (28) bestätigt. "Er ist uns von seinem Berater angeboten worden."

Granollers (SID) - Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat Kontakte zum französischen Rückraumspieler Nikola Karabatic (28) bestätigt. "Er ist uns von seinem Berater angeboten worden. Eine definitive Absage hat er von uns nicht bekommen", sagte THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt dem SID. Der Kieler Manager kann sich eine Rückkehr des einstigen Welthandballers, derzeit in Diensten von Montpellier HB, vorstellen. "Man soll niemals nie sagen. Einen Karabatic will jeder haben", sagte Elwardt, der eine baldige Rückkehr per Pressemitteilung am Nachmittag aber ausschloss.

Der unter Betrugsverdacht stehende Karabatic wollte sich auf SID-Anfrage nicht konkret zu seiner Zukunft äußern. "Ich weiß noch nicht, wie es weitergeht für mich. Das ist zurzeit auch kein Thema, jetzt zählt die WM", sagte Karabatic. Der zweimalige Olympiasieger, der zurzeit mit Frankreich bei der WM in Spanien im Einsatz ist, spielte bereits zwischen 2005 und 2009 vier Jahre lang in Kiel. Mit dem THW gewann er vier deutsche Meisterschaften, dreimal den Pokal und die Champions League.

Bei der WM kann Karabatic mit seinem Team Geschichte schreiben und als erste Mannschaft überhaupt zum dritten Mal in Folge Weltmeister werden. Letzter Vorrundengegner der bisher ungeschlagenen Franzosen (8:0-Punkte) ist am Freitag (18.15 Uhr/ARD) Deutschland. Es geht um den Gruppensieg.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Mit Doppelspitze geht der VfL Bochum ins Duell mit Bielefeld
Vorbericht
Mit zwei Spitzen will Bochums Trainer Peter Neururer gegen Arminia Bielefeld am Freitag beginnen. Sollte Mirkan Aydin den Belastungstest am Donnerstag bestehen, kehrt der Stürmer in die Startelf zurück. Sonst beginnt Sven Kreyer neben Richard Sukuta-Pasu.
Fortuna-Trainer Lorenz-Günther Köstner von Virus betroffen
Köstner
Die geplante Rückkehr des erkrankten Fortuna-Cheftrainers Lorenz-Günther Köstner scheiterte bereits ein zweites Mal - er leidet unter einer Virusinfektion. Oliver Reck, der in Köstners Abwesenheit übernommen hat, wird laut Sportvorstand Schulte nun auch in die Kaderplanung eingebunden.
Klitschko schätzt das Revier - Russland-Boykott trübt Freude
Boxen
Wladimir Klitschko setzt vor dem WM-Kampf am Samstag in Oberhausen gegen Alex Leapai auf die Unterstützung von Bruder Vitali. Im Interview spricht er über Grenzen bei Sport und Politik, Kritik an der sportlichen Qualität seiner Gegner und die Menschen im Ruhrgebiet.
Verbeeks Rauswurf in Nürnberg - eine Panikreaktion
Rauswurf
Ein Konzept? Eine über die Saison hinausreichende Strategie? Beim Rauswurf vom erst im Oktober verpflichteten Trainer Gertjan Verbeek drei Spiele vor Saisonende war allein Panik der Ratgeber für den 1. FC Nürnberg. Ein Kommentar.
RWE experiment beim Test in Hüls und gewinnt 3:0
Testspiel
Am Mittwochabend gewann Regionalligist Rot-Weiss Essen ein Testspiel beim Oberligisten VfB Hüls mit 3:0 (1:0). Damir Ivancicevic erzielte per Foulelfmeter die ersten beiden Tore für RWE, Jerome Propheter erhöhte auf 3:0.