THW Kiel feiert rauschende Partynacht

Kiel..  Hüpfend und tanzend starteten die Handballer des THW Kiel in ihre 20. Meisterfete. Zwei Tage nach dem vorentscheidenden 28:26 bei der TSV Hannover-Burgdorf machte der Rekordmeister am Freitag durch einen 33:29-Erfolg gegen den TBV Lemgo den nächsten Titel perfekt. Liga-Präsident Uwe Schwenker überreichte im Sektregen um 21.40 Uhr die Meisterschale an Kapitän Filip Jicha. Anschließend feierten die Spieler mit mehr als 10 000 Fans ausgelassen und wollten später zur großen Partynacht auf dem Rathausplatz aufbrechen.

Gislason erneut Trainer des Jahres

„Das war eine schwierige Saison. Und wir hatten einen tollen Zweikampf mit den Rhein-Neckar Löwen“, sagte THW-Trainer Alfred Gislason im Interview beim TV-Sender Sport1, während er eine üppige Bierdusche über sich ergehen lassen musste. Gislason wurde bereits zum vierten Mal als Trainer des Jahres ausgezeichnet.

Verfolger Rhein-Neckar Löwen musste wie in der vorigen Saison mit Platz zwei vorliebnehmen. Die Mannheimer qualifizierten sich aber wie Kiel und Flensburg für die Champions League. Im EHF-Pokal spielen in der nächsten Saison der SC Magdeburg, Frisch Auf Göppingen und Titelverteidiger Berlin.