Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Sport

Thüringer HC mit Premierensieg in Champions League

14.10.2012 | 17:04 Uhr

Der deutsche Handball-Meister Thüringer HC ist mit einer Überraschung in die Champions League der Frauen gestartet und bezwang den dänischen Club Viborg HK mit 34:30 (18:14).

Nordhausen (SID) - Der deutsche Handball-Meister Thüringer HC ist mit einer Überraschung in die Champions League der Frauen gestartet. Die Mannschaft von Trainer Herbert Müller bezwang den favorisierten 13-maligen dänischen Champion Viborg HK nach einer Energieleistung mit 34:30 (18:14) und feierte damit bei der zweiten Teilnahme ihren ersten Erfolg überhaupt in der Königsklasse.

"Riesen Kompliment an meine Mannschaft, wir sind gereift", sagte Müller, der anschließend seinen Motivationstrick verriet: "Wir haben gestern einen Bericht gesehen, dass die Dänen die glücklichsten Menschen Europas sind, und da haben wir uns vorgenommen, ihnen richtig in die Suppe zu spucken."

Vor 1700 Zuschauern in Nordhausen war Geburtstagskind Lydia Jakubisova mit sechs Toren erfolgreichste Werferin des THC, der sich zunächst auf Rang zwei in der Gruppe D setzte. Nächster Gegner der Erfurter in einer Woche ist der russische Vertreter Swesda Swenigorod, der in seiner Auftaktbegegnung Titelverteidiger Buducnost Podgorica (Montenegro) 21:29 unterlag.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Huntelaars Tor ließ die Emotionen auf Schalke zurückkehren
Huntelaar
Im zweiten Gruppenspiel der Champions League ist auf Schalke die Euphorie nach dem Derbysieg verflogen. Stürmer Klaas-Jan Huntelaar bewahrte das Publikum mit seinem Treffer zum 1:1 vor Tristesse - und war später unzufrieden: "Wir waren leichtsinnig und in allem zu langsam."
Beim HSV tritt Peter Knäbel die Kreuzer-Nachfolge an
Bundesliga
Mit einem neuem Sportchef will der Hamburger SV aus der Krise. Am Mittwoch stellte der Bundesligist Peter Knäbel als Direktor Profifußball vor. Der 47-jährige Ex-Profi war zuletzt sechs Jahre Technischer Direktor beim Schweizer Fußball-Verband.
Spanische Presse nennt ter Stegen "lächerlichen Einkauf"
ter Stegen
Der spanische Top-Verein FC Barcelona verliert in der Champions League bei Paris St. Germain mit 2:3 und ter Stegen kassiert seine ersten Gegentore im Dress der Katalanen. Die spanische Presse macht den Ex-Gladbacher für die Niederlage verantwortlich und bezeichnet ihn als "lächerlichen Einkauf".
Keller ist weiter von Schalkes Achtelfinal-Einzug überzeugt
Stimmen
Enttäuschung beim FC Schalke 04 nach dem zweiten Unentschieden im zweiten Champions-League-Gruppenspiel. Trainer Jens Keller tröstete nach dem mageren 1:1 gegen Maribor die Fans. "Wir haben noch genügend Spiele, um unsere Punkte zu holen", sagte Keller.
Bochum-Fans wollen das Spiel gegen RB Leipzig boykottieren
VfL Bochum
Die Fan.Initiative des VfL Bochum will das Auswärtsspiel bei RB Leipzig boykottieren und ihren Verein nicht vor Ort im Stadion unterstützen. Damit schließt sich der Revier-Klub den bundesweiten Ligaprotesten gegen das von ihnen so betitelte "Marketingkonstrukt" RB Leipzig an.