Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sport

Team-Tour: DSV-Adler segeln am Podest vorbei

17.02.2013 | 18:58 Uhr

Deutschlands Skispringer haben im letzten Wettkampf vor der WM das erhoffte Podest mit Platz vier denkbar knapp verpasst.

Oberstdorf (SID) - Deutschlands Skispringer haben im letzten Wettkampf vor der WM das erhoffte Podest denkbar knapp verpasst. Angeführt von Severin Freund und Einzel-Sieger Richard Freitag landete das DSV-Quartett im Mannschaftsfliegen von Oberstdorf auf dem undankbaren vierten Platz. Den Tagessieg holte sich vor 9600 Zuschauern Norwegen, das in der Gesamtwertung der Team-Tour Slowenien von Rang eins verdrängte und nach 2009 wieder den 100.000-Euro-Jackpot knackte.

Das deutsche Quartett mit Freund (Rastbüchl), Freitag (Aue), dem ebenfalls starken Michael Neumayer (Berchtesgaden) sowie Andreas Wank (Oberhof) sammelte 1521,1 Punkte. Damit fehlten nur wenige Meter zu den zweitplatzieren Österreichern (1529,3) und Slowenien (1523,6). Die Norweger blieben mit 1577,1 Punkten eine Klasse für sich. In der Team-Tour-Wertung landete Deutschland wie im Vorjahr nur auf dem vierten Platz.

Stark präsentierte sich am Sonntag Freund mit Flügen auf 205,0 und 205,5 Meter. Dabei hatte der Niederbayer wegen eines lädierten Schuhs noch den Probedruchgang verpasst. "Unser Techniker hat bravouröse Arbeit geleistet. Vielleicht ist es manchmal nicht schlecht, keinen Pobesprung zu haben. Dann denkt man nicht so viel nach", sagte Freund.

Freitag segelte im ersten Durchgang auf gute 205,0 Meter, musste beim zweiten Flug aber nach 196,0 Metern eine Notlandung setzen. "Der Sprung war eigentlich ganz gut. Unten habe ich zu viel gemacht, und dann ist der Vorderski weggeklappt. Das war eher ein eigener Fehler", sagte der 21-Jährige. Schwächen zeigte dagegen Wank, der noch mit Andreas Wellinger um den vierten Platz im WM-Team kämpft.

Beim Einzelfliegen am Samstag hatte Freitag mit Flügen auf 209,0 und 206,5 Meter seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der 21-Jährige verwies mit 409,8 Punkten den Norweger Andreas Stjernen (409,5) und Vierschanzentournee-Gewinner Gregor Schlierenzauer (Österreich/409,0) denkbar knapp auf die Plätze. Ganz oben auf dem Treppchen hatte Freitag zuvor nur im Dezember 2011 in Harrachov gestanden.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
Deutschland trifft nach 4:0 im U19-EM-Finale auf Portugal
U19-EM
Ohne große Probleme haben die deutschen Fußball-Junioren zum dritten Mal nach 2002 und 2008 das Finale der U 19-Europameisterschaft erreicht. In unveränderter Formationen besiegte das Team von Marcus Sorg Österreich mit 4:0 und trifft am Donnerstag auf Portugal.
BVB-Torwart Hendrik Bonmann sieht große Konkurrenz für RWE
Bonmann-Interview
Hendrik Bonmann spielte am Sonntag mit Borussia Dortmund bei seinem Exklub Rot-Weiss Essen. Im Interview lobt der BVB- und RWE-Fan den wiedergenesenen Cebio Soukou und spricht über sein Comeback an der Hafenstraße sowie die Aufstiegschancen von RWE.
Fußball-Star Lionel Messi droht Anklage in Steueraffäre
Steueraffäre
Lionel Messi vom FC Barcelona droht eine Anklage wegen Steuerhinterziehung. Ein Antrag der Staatsanwaltschaft zur Einstellung der Ermittlungen wurde am Montag abgelehnt. Die Justiz legt dem Stürmer und dessen Vater zur Last, dem Finanzamt 4,1 Millionen Euro an Steuern schuldig geblieben zu sein
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.