Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sport

Südkorea baut neue Hochgeschwindigkeitsstrecke

01.06.2012 | 12:46 Uhr

Die Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang machen Fortschritte.

Seoul (SID) - Die Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang machen Fortschritte. Am Freitag wurde im Beisein des südkoreanischen Staatspräsidenten Lee Myung-bak der Grundstein für eine neue Hochgeschwindigkeitsstrecke gelegt, auf der Züge die Athleten und Besucher aus aller Welt mit bis zu 250 km/h zu den Sportstätten im Nordosten des Landes bringen sollen.

Das 120 Kilometer lange und rund 2,7 Milliarden Euro teure Bauvorhaben gilt als wichtiger Teilabschnitt im Schienennetz des Landes, um nach seiner geplanten Fertigstellung im Jahr 2017 die Gäste vom wichtigsten Flughafen in Incheon im Westen der Hauptstadt Seoul innerhalb von 90 Minuten zum Olympia-Gelände zu bringen. Myung-bak lobte den Bau als Kern-Projekt im Bereich der Infrastruktur, das den Erfolg der Spiele sicherstellen werde.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Sama verlässt den VfL Bochum - Jungwirth vor dem Absprung
Wechsel
Stephen Sama, der Probespieler der letzten Tage, wurde am Mittwoch vor der Mannschaft verabschiedet beim VfL Bochum. Dagegen wird Malcom Cautalua am Donnerstag erstmals mittrainieren. Für Florian Jungwirth soll es erste Nachfragen anderer Clubs gegeben haben.
Wieder nur Remis für den MSV - 1:1 gegen Arminia Bielefeld
6. Spieltag
Für den MSV Duisburg gab es am 6. Spieltag der 3. Liga das vierte Unentschieden. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri trennte sich vor heimischer Kulisse von Arminia Bielefeld mit einem 1:1. Kingsley Onuegbu hatte die Zebras in Führun gebracht, Julian Börner glich für die Ostwestfalen aus.
Mathis Bolly musste das Fortuna-Training abbrechen
Splitter
Das Verletzungspech bleibt Fortuna Düsseldorf treu. Sowohl Mathis Bolly als auch Adam Bodzek konnten wegen Blessuren nicht voll mittrainieren. Dafür kehrten Timm Golley und Tugrul Erat zurück ins Mannschaftstraining. Kurznachrichten aus dem Fortuna-Lager.
Leverkusen nach 4:0 gegen Kopenhagen in Champions League
Qualifikation
Wieder einmal legte Bayer-Leverkusen einen Blitzstart hin - und feierte am Ende einen deutlichen Sieg: Mit 4:0 wurde der FC Kopenhagen im Rückspield er Champions-League-Qualifikation geschlagen. Doch trotz des deutlichen Sieges: Bei den Leverkusenern gibt es noch Luft nach oben.
Ludogorez weiter - Weil Feldspieler zum Elferkiller mutiert
Champions-League-Playoffs
Der FC Arsenal hat genauso wie Malmö FF, Athletic Bilbao und Ludogorez die Gruppenphase der Champions League erreicht. Kurios war dabei das Weiterkommen von Rasgrad Ludogorez: Weil Stammkeeper Stoyanov kurz vor dem Elfmeterschießen Rot sah, musste Feldspieler Moti ins Tor - und wurde zum Held.