Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

Südkorea baut neue Hochgeschwindigkeitsstrecke

01.06.2012 | 12:46 Uhr

Die Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang machen Fortschritte.

Seoul (SID) - Die Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang machen Fortschritte. Am Freitag wurde im Beisein des südkoreanischen Staatspräsidenten Lee Myung-bak der Grundstein für eine neue Hochgeschwindigkeitsstrecke gelegt, auf der Züge die Athleten und Besucher aus aller Welt mit bis zu 250 km/h zu den Sportstätten im Nordosten des Landes bringen sollen.

Das 120 Kilometer lange und rund 2,7 Milliarden Euro teure Bauvorhaben gilt als wichtiger Teilabschnitt im Schienennetz des Landes, um nach seiner geplanten Fertigstellung im Jahr 2017 die Gäste vom wichtigsten Flughafen in Incheon im Westen der Hauptstadt Seoul innerhalb von 90 Minuten zum Olympia-Gelände zu bringen. Myung-bak lobte den Bau als Kern-Projekt im Bereich der Infrastruktur, das den Erfolg der Spiele sicherstellen werde.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Klitschko schätzt das Revier - Russland-Boykott trübt Freude
Boxen
Wladimir Klitschko setzt vor dem WM-Kampf am Samstag in Oberhausen gegen Alex Leapai auf die Unterstützung von Bruder Vitali. Im Interview spricht er über Grenzen bei Sport und Politik, Kritik an der sportlichen Qualität seiner Gegner und die Menschen im Ruhrgebiet.
Verbeeks Rauswurf in Nürnberg - eine Panikreaktion
Rauswurf
Ein Konzept? Eine über die Saison hinausreichende Strategie? Beim Rauswurf vom erst im Oktober verpflichteten Trainer Gertjan Verbeek drei Spiele vor Saisonende war allein Panik der Ratgeber für den 1. FC Nürnberg. Ein Kommentar.
RWE experiment beim Test in Hüls und gewinnt 3:0
Testspiel
Am Mittwochabend gewann Regionalligist Rot-Weiss Essen ein Testspiel beim Oberligisten VfB Hüls mit 3:0 (1:0). Damir Ivancicevic erzielte per Foulelfmeter die ersten beiden Tore für RWE, Jerome Propheter erhöhte auf 3:0.
MSV-Vorschlag abgelehnt - Pokalfinale beginnt um 18.30 Uhr
Pokalfinale
Das Niederrheinpokalfinale beginnt am Donnerstag, 15. Mai, um 18.30 Uhr in der Duisburger Schauinslandreisen-Arena. Drittligist MSV trifft auf den Sieger des Duells zwischen Jahn Hiesfeld und Uerdingen. Die Duisburger hätten das Endspiel gern drei Tage später bestritten.
BVB hat Tickets für Pokalfinale gegen den FC Bayern verlost
Pokalfinale 2014
21.000 Tickets hat Borussia Dortmund für das DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München zugeteilt bekommen, über 100.000 Mitglieder und 50.000 Dauerkarteninhaber konnten sich dafür bewerben. Nun hat der Verein die Karten verlost, die Gewinner sollen bald benachrichtigt werden.