Stielike greift mit Südkorea nach Asien-Cup

Sydney..  Für Uli Stielike wäre es der größte Erfolg seiner Trainer-Karriere, für Südkorea das Ende einer 55-jährigen Wartezeit. Vor dem Finale des Asien-Cups, des asiatischen Gegenstücks zur Europameisterschaft, an diesem Samstag (10 Uhr MEZ) gegen Australien in Sydney gab sich der Chef-Coach der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft schon sehr selbstbewusst. „Jeder weiß, dass wir gegen Australien bereits in der Vorrunde gespielt haben. Jeder weiß aber auch, dass wir nun auf ein anderes Australien treffen werden“, sagte der 60-Jährige und fügte an: „Aber wir sind das Team, das bisher nicht geschlagen wurde, das bisher keinen Gegentreffer kassiert hat.“

Bei WM schmachvoll ausgeschieden

Südkorea gewann unter dem ehemaligen deutschen Nationalspieler in der Vorrunde mit 1:0 gegen Australien. Bei der WM in Brasilien war die Auswahl in der Vorrunde schmachvoll ausgeschieden. Trainer Hong Myung Bo trat zurück. Stielike soll die Mannschaft wieder auf Kurs bringen und zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland führen.