Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Sport

Steffi Graf ist nach wie vor sportlich aktiv

02.10.2011 | 12:42 Uhr

Berlin (SID) - Tennis-Legende Steffi Graf kann es nicht lassen. Auch gut zwölf Jahre nach dem Ende ihrer Karriere treibt die 42-Jährige regelmäßig Sport. "Wenn ich mal das Gefühl habe, ich brauche Zeit für mich, mache ich Sport. Der spielt immer noch eine wichtige Rolle in meinem Leben. Ich komme zwar nicht mehr ganz so häufig dazu, aber immer noch ein paar Mal pro Woche", sagte die 42-Jährige der Berliner Morgenpost.

In Berlin eröffnete die langjährige Nummer eins der Weltrangliste die erste deutsche Tealounge an der Friedrichstraße in Mitte. "Wir starten häufig mit Tee in den Tag, auch die Kinder", verriet Graf, die seit knapp zehn Jahren mit dem früheren Tennis-Star Andre Agassi verheiratet ist und mit ihm und den gemeinsamen Kindern Jaden Gil (9) und Jaz Elle (8) in Las Vegas/USA lebt. Ihr Verständnis für Genuss und Zeit habe sich in den letzten Jahren geändert: "Ich lebe mein Leben jetzt bewusster. Gerade mit Kindern lernt man die Zeit, die man hat, mehr zu schätzen."

Ihre Kinder nehmen die 22-malige Grand-Slam-Siegerin ziemlich in Anspruch. "Mein Job ist es in erster Linie, Mutter zu sein", sagte Graf, die sich in der Öffentlichkeit immer weniger wohlfühlt: "Bei öffentlichen Auftritten bin ich häufig nervös und habe Bauchflattern. Ich bin solche Auftritte nicht mehr gewöhnt, denn ich stehe ja nur noch selten in der Öffentlichkeit."

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Der neue Streit um BVB-Star Reus
Kommentar
Karl-Heinz Rummenigge, Chef des Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, hat die Debatte um einen Wechsel von Borussia Dortmunds Star Marco Reus nach München erneut angeheizt. Darf Rummenigge das lostreten? Ja, darf er. Ein Kommentar
Bayer soll über gegen St. Petersburg 90 Minuten Gas geben
Champions League
In Stuttgart gab Bayer 04 leichtfertig ein 3:0 aus der Hand - nun soll sich das Schmidt-Team in der Champions League gegen St. Petersburg 90 Minuten hochkonzentriert zeigen. Bayer-Chef Schade spricht von einem "Sechs-Punkte-Spiel".
Marvin Ducksch ist in Paderborn angekommen
Teamgeist
Rapport beim Manager, Platz auf der Tribüne - doch Marvin Ducksch kämpft sich zurück ins Team. Am Wochenende erzielte der ehemalige Dortmunder den sehenswerten 1:1-Ausgleich gegen Frankfurt und brachte seinen SC Paderborn damit auf die Siegerstraße.
Nani ist der Chef von Schalke-Gegner Sporting Lissabon
Schalke-Gegner Sporting
Der 27-jährige Nani kehrte im Sommer auf Leihbasis vom englischen Spitzenklub Manchester United zu seinem Jugendverein Sporting Lissabon zurück. Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag aber noch andere Sporting-Spieler im Blick.
BVB und Galatasaray: In Kesers Brust schlagen zwei Herzen
Champions League
Erdal Keser schoss einst für Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul Tore. Am Mittwoch treffen die Klubs in der Champions League aufeinander. Der BVB-Krise traut Keser nicht. "Dortmund ist nach Bayern München die stärkste Mannschaft der Bundesliga."
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?