Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Stebe steht in Runde zwei

27.05.2012 | 17:47 Uhr
Funktionen

Tennisprofi Cedrik-Marcel Stebe ist in die zweite Runde der French Open in Paris eingezogen. Der 21-Jährige aus Mühlacker profitierte von der Aufgabe des Brasilianers Joao Souza.

Paris (SID) - Tennisprofi Cedrik-Marcel Stebe ist in die zweite Runde der French Open in Paris eingezogen. Der 21-Jährige aus Mühlacker profitierte bei seiner ersten Teilnahme in Roland Garros von der Aufgabe des Brasilianers Joao Souza beim Stand von 6:3, 2:0. Stebe, der in der Weltrangliste auf Platz 91 steht, trifft beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres nun auf den an Position fünf gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

Souza hatte offenbar Rückenprobleme, was auch Stebe überraschte. "Ich wusste gar nicht, wie mir geschieht", sagte Stebe, der sich nun auf das Duell mit Tsonga freut: "Das wird ein gutes Match auf einem großen Platz, und er hat zuletzt auch nicht besonders gut gespielt."

Insgesamt stehen zehn Herren und fünf Damen des Deutschen Tennis Bundes (DTB) im Hauptfeld des mit 17,2 Millionen Euro dotierten Turniers. Damit ist der DTB fünfstärkster Verband nach Frankreich (29 Teilnehmer), Spanien, USA (je 21) und Russland (18).

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
Bollys später Schuss ins Fortuna-Glück
Analyse
In der 89. Minute schoss der Joker Fortuna Düsseldorf zu einem 1:0-Erfolg über Union Berlin und bescherte seinem Team eine versöhnliche Winterpause.
Ultimatum an Katar - Fifa veröffentlicht doch Garcia-Bericht
Garcia-Report
Der ehemalige Fifa-Chefermittler Michael Garcia zweifelte an der Korrektheit der WM-Vergaben an Katar und Russland. Sein Bericht wird nun öffentlich.
Roosters besiegen Augsburg 5:2 - Adler bauen Führung aus
Eishockey
Die Adler Mannheim haben das Topmatch bei Meister Ingolstadt mit 2:1 gewonnen und ihre Tabellenführung ausgebaut. Iserlohn bezwang Augsburg.
Gregoritsch könnte dem VfL Bochum gegen Aue wieder helfen
Gregoritsch
Siegt der VfL im letzten Spiel des Jahres gegen Aue, verabschiedet sich Interimstrainer Heinemann ohne Niederlage. Ein Rückkehrer könnte dabei helfen.