Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Sport

Stabhochspringer Otto in Rovereto Maß der Dinge

13.09.2011 | 23:27 Uhr

Rovereto (SID) - Stabhochspringer Björn Otto (Uerdingen/Dormagen) hat beim Leichtathletik-Meeting im italienischen Rovereto einen souveränen Sieg eingefahren. Der 33-Jährige siegte mit überquerten 5,66m deutlich vor Dimitry Starodubzew (5,56). Der Russe hatte bei der WM in Daegu eine Schrecksekunde durchlebt, nachdem ihm im Sprung der Stab gebrochen war. Mit übersprungenen 5,46m landete der Leverkusener Hendrik Gruber auf dem dritten Platz.

Der deutsche Hallenrekordler Danny Ecker (Leverkusen) blieb ebenso ohne gültigen Versuch wie Ex-Weltmeister Giuseppe Gibilisco (Italien) und Romain Mesnil (Frankreich), der WM-Zweite von 2009.

Bei der WM in Daegu stand Otto nicht im deutschen Kader. Zwar hatte er in Landau die A-Norm um acht Zentimeter überboten. Seine Höhe von 5,80m wurde aus formaljuristischen Gründen aber nicht anerkannt.

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Schalkes Obasi fällt mit Adduktorenverletzung aus
Obasi-Verletzung
Chinedu Obasi wird dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 einige Zeit fehlen. Der Offensivspieler sich im Trainingslager der Königsblauen am Chiemsee eine Adduktorenverletzung zugezogen. Noch ist unklar, wie lange Obasi ausfällt.
Kagawa-Rückkehr zum BVB offenbar kein Thema
Transferticker
Bald beginnt die neue Saison und deswegen richten wir unseren Blick auf den Transfermarkt: Wie sieht es bei den Reviervereinen aus? Was treiben die anderen Bundesligisten? Und was tut sich auf dem internationalen Markt? Wir behalten alle Gerüchte, Spekulationen und fixe Wechsel im Auge.
BVB startet in Bad Ragaz in die heiße Phase der Vorbereitung
Trainingslager
Borussia Dortmund hat sein zweites Trainingslager in der laufenden Saisonvorbereitung bezogen. Bis zum 6. August geht es im Schweizer Bad Ragaz vor allem um den spielerischen und taktischen Feinschliff. Schon die Ankunft macht deutlich: Es könnte eine komplizierte Vorbereitung für den BVB werden.
Werder vergisst Talent bei Abfahrt aus dem Trainingslager
Werder Bremen
Immer wieder sind talentierte Nachwuchsfußballer mit dabei, wenn Bundesligisten ins Trainingslager aufbrechen. Nur scheinen noch nicht alle Vereine ihre Stars von morgen zu kennen. So geschehen bei Werder Bremen, die ohne den 19-jährigen Marnon Busch aus dem Trainingslager abreisten.
Gladbach zündet den Turbo – Hahn und Traoré schlagen ein
Spielsystem
Borussia Mönchengladbach kehrt ohne Sieg, dafür aber mit einigen Erkenntnissen zurück vom Kurzturnier in der Hansestadt. Die wichtigste: der neue Spielstil fruchtet langsam.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos