Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Tischtennis

Walther trifft mit Hagen auf Ex-Klub Borussia Düsseldorf

21.01.2015 | 19:10 Uhr
Walther trifft mit Hagen auf Ex-Klub Borussia Düsseldorf
Ricardo Walther (rechts) spielt in Hagen groß auf: Hier gegen Fuldas Ruwen Filus.Foto: Lutz Großmann

Düsseldorf/Hagen.   Ricardo Walther wechselte von Düsseldorf zum TTC Hagen. Für den Tischtennis-Profi war es ein Wechsel in eine andere Welt.

Eigentlich trennen Düsseldorf und Hagen nur knapp 60 Kilometer. In der Tischtennis-Bundesliga ist das anders. Dort liegt mindestens eine Welt zwischen den Klubs. Borussia Düsseldorf ist Tabellenerster, Pokalsieger und hat Spitzenspieler Timo Boll auf der Gehaltsliste. Der TTC Hagen steht indes auf dem vorletzten Platz, kämpft seit seinem Aufstieg 2013 gegen den Abstieg und setzte fast die komplette Hinrunde auf Spielertrainer Andreas Fejer-Konnert. Wenn beide Vereine am Sonntag (15 Uhr) in der Hagener Enervie-Arena aufeinander treffen, ist es die alte Geschichte: Arm gegen Reich, Klein gegen Groß.

Einer, der beide Seiten gut kennt, ist Ricardo Walther. Der 23-Jährige wechselte 2014 von Düsseldorf nach Hagen. Durfte er sich bei der Borussia an der Seite von Timo Boll gelegentlich über Bundesliga-Einsätze freuen, ist er beim TTC zur stabilen Nummer eins gewachsen. „Dass ich jetzt schon mit einer ausgeglichenen Bilanz da stehe, hätte ich nicht gedacht“, sagt er. Seine Leistungen belohnte zuletzt auch Bundestrainer Jörg Roßkopf: Beim Team World Cup in Dubai stand Walther erstmals im Kader eines solchen Turniers.

Abstiegskampf ist Düsseldorf fremd

Doch eine gute Einzelleistung genügt in der Bundesliga nicht. Hagen krankt am Formtief seines ursprünglich als Nummer eins verpflichteten Taiwanesen Chiang Hung-Chieh, der noch kein Spiel gewonnen hat. Ob ausgerechnet gegen Düsseldorf der Knoten platzt? „Wir wissen alle, dass wir jeden Spieltag gegen den Abstieg kämpfen. Jeder muss immer über 100 Prozent geben, das ist nicht einfach“, sagt Walther. Der ständige Druck war für ihn neu: „In Düsseldorf stand man erst ab den Playoffs unter Druck, oder in Champions League.“

Tischtennis-Bundesliga
Ricardo Walther freut sich auf Duell mit Düsseldorf

Nach einer Unterbrechung des Meisterschaftsspielbetriebes durch die Mannschafts-Europameisterschaft in Lissabon geht es für Tischtennis-Bundesligist...

Auf das Wiedersehen mit seinen Ex-Kollegen freut sich Walther trotz der prekären Lage Hagens: „Ich lebe und trainiere in Düsseldorf. Daher kenne ich sie alle sehr gut und spiele im Training auch ordentlich gegen sie. Dass sie meine Freunde sind, wird im Spiel aber kurz ausgeschaltet.“ Mit einer Überraschung könne man bei Hagen ohnehin immer rechnen. Wie 2013. Völlig unerwartet bezwang da der Außenseiter den Favoriten vor heimischer Kulisse mit 3:1. Walther spielte da noch für Düsseldorf. „Die Chance ist natürlich sehr klein, aber ich hätte kein Problem damit, wenn Hagen zu Hause weiterhin ungeschlagen gegen Borussia bleibt“, sagt er und lacht.

Melanie Meyer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sportlerehrung in Witten
Bildgalerie
Fotostrecke
Erster Grand Slam für Kerber
Bildgalerie
Tennis
So feiern die Fans in Willingen
Bildgalerie
Skispringen
Solomun siegt beim Silvesterlauf 2015
Bildgalerie
Silvesterlauf 2015
article
10261281
Walther trifft mit Hagen auf Ex-Klub Borussia Düsseldorf
Walther trifft mit Hagen auf Ex-Klub Borussia Düsseldorf
$description$
http://www.derwesten.de/sport/sportmix/walther-trifft-mit-hagen-auf-ex-klub-borussia-duesseldorf-id10261281.html
2015-01-21 19:10
Ricardo Walther,Tischtennis,Hagen,Düsseldorf,Bundesliga
Sportmix