Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Tennis

Tennisstar Rafael Nadal muss sein Comeback verschieben

25.12.2012 | 15:30 Uhr
Funktionen
Tennisstar Rafael Nadal muss sein Comeback verschieben
Tennis-Ass Rafael Nadal plagt sich mit einem Magen-Darm-Infekt herum. Sein Comeback muss warten.Foto: Imago

Berlin.  Rafael Nadal muss sein Comeback verschieben. Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt sagte am Dienstag die Teilnahme am Showturnier in Abu Dhabi ab, das am Wochenende stattfindet. Als Grund gab der Spanier eine Magen-Darm-Infektion und Fieber an.

"Ich bin sehr enttäuscht", schrieb Nadal auf Facebook. Nach einem halben Jahr Spielpause habe er sich auf seine Rückkehr gefreut: "Meine Reha verlief gut und mein Knie fühlte sich gut an." Doch nun muss Rafael Nadal sein geplantes Comeback am Wochenende verschieben .

Nadal plagt Magen-Darm-Infektion mit Fieber

Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt sagte am Dienstag die Teilnahme am Showturnier in Abu Dhabi ab. Als Grund gab der Spanier eine Magen-Darm-Infektion und Fieber an.

Der 26-Jährige hatte wegen einer chronischen Entzündung an der Patellasehne seit seiner überraschenden Zweitrundenniederlage von Wimbledon am 28. Juni gegen den Tschechen Lukas Rosol keine Partie auf der ATP-Tour mehr bestritten. Nadal verpasste sowohl die Olympischen Spiele, die US Open als auch das ATP-Finale in London.

Interview
Angelique Kerber kennt „die dunkle Seite“ des Tennis

Ohne Frage: Die Tennisspielerin Angelique Kerber ist eine der herausragenden deutschen Sportlerinnen. Im Interview spricht der Tennis-Star über...

Vorbereitung für das erste Grand-Slam-Turnier

Was die Absage für Nadals Anfang Januar geplante Teilnahme beim ATP-Turnier in Doha (Katar) bedeutet, blieb zunächst offen. Diese Veranstaltung dient der Vorbereitung für das erste Grand-Slam-Turnier 2013 in Australien. Zuletzt hatte Nadal immer wieder vor zu hohen Erwartungen an sein Comeback gewarnt. Seine Gesundheit habe Priorität. (dpa)

Kommentare
26.12.2012
19:53
Tennisstar Rafael Nadal muss sein Comeback verschieben
von heindaddel | #1

Wer seinen Körper schon in jungen Jahren nicht nur mit hartem Training überfordert,darf sich nicht wundern wenn der selbe früher oder später nicht mehr mitspielen will.Bei seiner Entwicklung hatte ich stets den Eindruck das die Pharmaindustrie ein wichtiger Trainingspartner war,deren Folgen sich nun zeigen.

Aus dem Ressort
Timo Boll und Co. wollen sich mit dem Pokalsieg belohnen
Drei Fragen an . . .
Andreas Preuß, Manager von Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf, träumt vom Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League.
Garcia erklärt seinen Rücktritt als FIFA-Chefermittler
Korruptionsskandal
Der US-Amerikaner zog seine Konsequenzen, nachdem die FIFA seinen Einspruch gegen den Bericht zu den umstrittenen WM-Vergaben abgelehnt hatte.
USA konkurriert mit Berlin und Hamburg um Olympia 2024
Olympia-Bewerbung
Vier Städte des USA bewerben sich um die olympischen Sommerspiele 2024. Deutschland muss sich zwischen Berlin und Hamburg entscheiden.
Sportler müssen auch an ihre Zukunft denken
Deibler-Rücktritt
Schwimmer Markus Deibler beendet zehn Tage nach dem WM-Titel mit 24 Jahren seine Karriere. In Deutschland ist es kaum möglich, Sport und Studium bzw....
Mehrheit der Deutschen für Olympia - Kandidat Berlin vorn
Umfrage
Olympische Sommerspiele endlich wieder in Deutschland? Die Mehrheit im Land ist dafür. Laut dpa-Umfrage hätte Berlin die besseren Karten als Hamburg.
Fotos und Videos
Krav Maga in Essen
Bildgalerie
Krav Maga
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014