Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Doping

Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest

07.03.2016 | 21:33 Uhr
Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest
Maria Sharapova hatte offenbar bei den Australian Open eine verbotene Substanz im Blut.Foto: dpa

Los Angeles.  Die russische Tennisspielerin Maria Scharapova hat bei den Australian Open gedopt. Am Montag verkündete sie, positiv getestet worden zu sein.

Die russische Weltklasse-Spielerin Maria Sharapova ist positiv auf Doping getestet worden. Während der Australian Open in diesem Jahr sei eine mittlerweile verbotene Substanz in ihrem Körper gefunden worden, sagte die 28 Jahre alte Tennisspielerin am Montag in Los Angeles. "Ich habe einen großen Fehler gemacht", räumte die Weltranglisten-Siebte ein.

Sie wisse noch nicht, welche Konsequenzen der Weltverband ziehe und könne nicht sagen, wann sie auf die WTA-Tour zurückkehre. Das Medikament mit der verbotenen Substanz nehme sie seit 2006. Jahrelang habe es nicht auf der Dopingliste gestanden, sagte Sharapova. Inzwischen seien die Regeln aber geändert worden, darüber sei sie im Dezember schriftlich informiert worden.

Sharapova hofft auf eine zweite Chance

"Ich habe nicht auf die Liste geschaut", sagte sie. Am Sonntag hatte die fünfmalige Grand-Slam-Turniersiegerin zu einer Pressekonferenz mit einer "wichtigen Ankündigung" eingeladen und damit für Spekulationen über einen Rücktritt gesorgt. "Ich will meine Karriere nicht so beenden. Ich hoffe, das ich eine weitere Chance bekomme", sagte sie. Sharapova gilt als die reichste Sportlerin der Welt und ist eine von nur zehn Spielerinnen, die jedes Grand-Slam-Turnier einmal gewonnen hat. (dpa)

Kommentare
08.03.2016
12:36
Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest
von amki | #4

Es müssten auch endlich tiefgreifender und für den gedopten Sportler/in spürbarere Sanktionen verhängt werden, wie z.B. die Aberkennung aller Titel...
Weiterlesen

2 Antworten
Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest
von Joggel1983 | #4-1

Ich selbst habe keine Ahnung von Tennis ! Ich verfolge dieses Geschehen nicht weiter weil es mich nicht wirklich interressiert.Heute habe ich ganz zufällig davon gelesen. Menschlich gesehen ist es als Hochachtungsvoll zu betrachten, das diese Frau sich vor der ganzen Öffentlichkeit zu der Dopingklage bekennt und alle Verantwortung übernimmt! Es sollte nicht heißen Dummheit schützt vor Strafe nicht (wie es in der Presse lautet) sondern dann wenigstens Unwissenheit....Diese Frau hat Eier !Es ist doch immer das dumme Geschwätz von Menschen die nichts besseres zu tun haben, wie andern Menschen das Leben schwer zu machen weil diese Provitgeil sind! Jeder macht Fehler ...die schlechten versuchen diese zu verschleiern ....die guten stehen dazu !Also lasst diese Frau in Ruhe und kümmert euch um euren eigenen Dreck !

Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest
von gorgon | #4-2

@von Joggel
Sie hat aber erst alles zugegeben nachdem Sie zweifelsfrei überführt worden ist. Also mit "Eier haben" hat das nichts zu tun. Und mit dem in Ruhe lassen ist das so eine Sache. Spitzenspieler/innen beim Tennis haben nun einmal eine hohe Medienaufmerksamkeit. Dies nehmen Sie im Erfolg gerne in Kauf, weil sie durch Ihren Sport auch nicht gerade wenig verdienen. Wäre Sie Spitzensportlerin in einer anderen Sportarte ohne mediales oder breites Interesse würde Sie hier sicherlich nicht im Focus stehen. Das ist eben die Kehrseite der Bekanntheitsgrade, das muss Sie jetzt aushalten.

Funktionen
Fotos und Videos
Sportlerehrung in Witten
Bildgalerie
Fotostrecke
Erster Grand Slam für Kerber
Bildgalerie
Tennis
So feiern die Fans in Willingen
Bildgalerie
Skispringen
Solomun siegt beim Silvesterlauf 2015
Bildgalerie
Silvesterlauf 2015
article
11631740
Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest
Tennis-Star Maria Sharapova beichtet positiven Dopingtest
$description$
http://www.derwesten.de/sport/sportmix/tennis-star-sharapova-macht-positiven-dopingtest-oeffentlich-id11631740.html
2016-03-07 21:33
sports,Sharpova,Tennis,Doping,Australian Open
Sportmix