Schwimmerin Theresa Michalak bekennt sich zu Homosexualität

Theresa Michalak wurde 2011 über 100 Meter Lagen Kurzbahn-Europameisterin.
Theresa Michalak wurde 2011 über 100 Meter Lagen Kurzbahn-Europameisterin.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Die mehrfach deutsche Meisterin machte ihre sexuelle Orientierung erstmals öffentlich. Michalak fordert mehr Akzeptanz beim Umgang mit Homosexualität.

Berlin.. Schwimmerin Theresa Michalak hat Normalität im Umgang mit Homosexualität eingefordert. In einem Beitrag auf ihrer Facebook-Seite machte die 22 Jahre alte mehrfache deutsche Meisterin ihre sexuelle Orientierung selbst erstmals öffentlich. "Noch immer ist es nicht selbstverständlich und akzeptiert in wen man sich verliebt, und vor allen Dingen wenn es das gleiche Geschlecht betrifft", schrieb Michalak.

Coming-out Dies habe sie bei ihrem zehntägigen Trainingslager auf Barbados zu spüren bekommen. "Auch wenn ich kein Superstar bin, kein Mehrfach-Olympiasieger, oder irgendetwas in dieser Hinsicht, hoffe ich darauf, dass ich für manche Menschen eine Vorbildfunktion habe und mir ein kleiner Prozentteil der Welt zuhört. Wohin die Liebe fällt kann sich niemand aussuchen", betonte Michalak. Über ihr Statement stellte sie ein Foto mit ihrer Partnerin.

Die Kurzbahn-Europameisterin von 2011 über 100 Meter Lagen und Olympia-Teilnehmerin von 2012 trainiert in Florida. Dort studiert die Schwimmerin vom SV Bayer Wuppertal auch. (dpa)