Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Tennis

Petkovic hofft nach Meniskusriss auf kurze Pause

30.12.2012 | 13:41 Uhr
Funktionen
Petkovic hofft nach Meniskusriss auf kurze Pause
Andrea Petkovic reagierte schockiert auf ihre erneute Verletzung.Foto: dpa

Perth.  Beim Hopman Cup in Perth hat sich Andrea Petkovic einen Meniskusriss im rechten Knie zugezogen. Nun hofft die Tennisspielerin, in drei oder vier Wochen wieder auf dem Platz stehen zu können - schlimmstenfalls droht ein dreimonatiger Ausfall.

Andrea Petkovic hofft nach ihrem Meniskusriss im rechten Knie auf eine kurze Zwangspause. "Es wäre toll, wenn ich schon nach drei oder vier Wochen wieder auf dem Platz stehen könnte", sagte die 25 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt nach ihrem verletzungsbedingten Aus beim Hopman Cup in Perth. Wie lange sie pausieren muss, hängt auch von der Art der Behandlung ihres Knies ab. Im schlimmsten Fall droht ein Ausfall von bis zu drei Monaten.

Definitiv verpassen wird die einstige Top-Ten-Spielerin die Australian Open in Melbourne (14. bis 27. Januar) und die Fed-Cup-Partie der deutschen Tennis-Damen in Frankreich (8. bis 10. Februar). "Es tut mir einfach nur leid", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner am Sonntagmorgen. Noch kurz vor dem Saisonstart bei der inoffiziellen Mixed-WM hatte sie die Hoffnung geäußert, dass die 2012 fast acht Monate verletzte Petkovic "wieder zurückkommt, wenn ihr der Körper keinen Strich durch die Rechnung macht".

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>@<a href="https://twitter.com/andreapetkovic">andreapetkovic</a> Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll..Du weißt in Gedanken bin ich bei dir und es wird alles GUT! <a href="http://t.co/BkjyO4KE" title="http://twitter.com/AngeliqueKerber/status/285301461926170624/photo/1">twitter.com/AngeliqueKerbe…</a></p>&mdash; Angelique Kerber (@AngeliqueKerber) <a href="https://twitter.com/AngeliqueKerber/status/285301461926170624" data-datetime="2012-12-30T08:29:04+00:00">Dezember 30, 2012</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Aufmunternde Worte für Petkovic gab es auch von ihren Kolleginnen. "Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll. Du weißt, in Gedanken bin ich bei dir und es wird alles gut!", twitterte Angelique Kerber. "Fühl dich gedrückt, Petko. Das wird alles wieder!", übermittelte Sabine Lisicki via Kurznachrichtendienst. (dpa)

Kommentare
Aus dem Ressort
Timo Boll und Co. wollen sich mit dem Pokalsieg belohnen
Drei Fragen an . . .
Andreas Preuß, Manager von Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf, träumt vom Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League.
Garcia erklärt seinen Rücktritt als FIFA-Chefermittler
Korruptionsskandal
Der US-Amerikaner zog seine Konsequenzen, nachdem die FIFA seinen Einspruch gegen den Bericht zu den umstrittenen WM-Vergaben abgelehnt hatte.
USA konkurriert mit Berlin und Hamburg um Olympia 2024
Olympia-Bewerbung
Vier Städte des USA bewerben sich um die olympischen Sommerspiele 2024. Deutschland muss sich zwischen Berlin und Hamburg entscheiden.
Sportler müssen auch an ihre Zukunft denken
Deibler-Rücktritt
Schwimmer Markus Deibler beendet zehn Tage nach dem WM-Titel mit 24 Jahren seine Karriere. In Deutschland ist es kaum möglich, Sport und Studium bzw....
Mehrheit der Deutschen für Olympia - Kandidat Berlin vorn
Umfrage
Olympische Sommerspiele endlich wieder in Deutschland? Die Mehrheit im Land ist dafür. Laut dpa-Umfrage hätte Berlin die besseren Karten als Hamburg.
Fotos und Videos
Krav Maga in Essen
Bildgalerie
Krav Maga
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014