Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Kommentar

Nach dem Fall Armstrong bleibt ein mulmiges Gefühl zurück

11.10.2012 | 22:01 Uhr
Nach dem Fall Armstrong bleibt ein mulmiges Gefühl zurück
Lance ArmstrongFoto: dapd

Essen.  Die Beweislast ist erdrückend - und deshalb bleibt im Fall Lance Armstrong eigentlich keine Frage mehr offen. Doch wieso ist Armstrong bei keiner einzigen Doping-Kontrolle im Laufe seines Jahrzehnts in der Weltspitze aufgeflogen? Ein Kommentar.

Eigentlich bleibt im Fall Lance Armstrong keine Frage mehr offen. Die Beweislast ist erdrückend, niemand kann mehr an der Doping-Vergangenheit des früheren US-Radprofis zweifeln. Der Radsport-Weltverband UCI wird sich bei der Entscheidung über die Aberkennung der sieben Tour-Siege trotzdem weiter winden. Also alles wie immer.

Die internationalen Kontrolleure sind auch für andere Sportarten zuständig

Und doch gibt es noch einen offenen Punkt, der neben dem Radsport auch die gesamte Welt des Sports in Frage stellt: Wieso ist Armstrong bei keiner einzigen Doping-Kontrolle im Laufe seines Jahrzehnts in der Weltspitze aufgeflogen? Sind die Dopingtests nur ein wirkungsloser Witz? Die internationalen Kontrolleure, die sich um die Tour de France kümmern, sind auch für andere Sportarten zuständig. Zurück bleibt ein mulmiges Gefühl: Ist Betrug in allen Sportarten so einfach?

Ralf Birkhan



Kommentare
12.10.2012
13:58
Nach dem Fall Armstrong bleibt ein mulmiges Gefühl zurück
von Distanz5 | #4

Kann mich dem nur anschließen: Wenn Sie als Sportberichterstatter immer noch an einen sauberen Radsport geglaubt haben, ist das Ihre Meinung. Dass die Vögel bis unter die Haarspitzen vollgepumpt waren und ach we or sind, war aber jedem "normalen" menschen so lange klar...

12.10.2012
13:06
Nach dem Fall Armstrong bleibt ein mulmiges Gefühl zurück
von Funakoshi | #3

Er hat ihnen ein Angebit gemacht, dass sie nicht ablehnen konnten;-)!!!

12.10.2012
11:19
renano
von AnnetteP | #2

Was für ein Unsinn.
Wenn niemand dopt dann muss trotzdem irgendjemand oben mit mischen. Einen oder mehrere Gewinner gibt es immer. Auch ohne Betrug.

12.10.2012
06:25
Nach dem Fall Armstrong bleibt ein mulmiges Gefühl zurück
von renano | #1

Eigentlich kommt hier nur ans Tageslicht was eigentlich jeder weiß.

Wer in bestimmten Sportarten (Radfahren, Gewichtheben, Schwimmen etc.) ganz oben mitmischen will schafft das, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nicht auf natürlichem Weg.

Und wenn mit körperlicher Manipulation nichts zu ändern ist werden halt Ergebnisse vorher abgesprochen (Boxen)

Das ist leider so.

Aus dem Ressort
Berliner Senat erklärt Bereitschaft für Olympia-Bewerbung
Olympia-Bewerbung
Berlin hat endgültig seinen Hut in den Ring geworfen. Der Senat der Hauptstadt verabschiedete am Dienstag die Antworten auf die Fragen des DOSB und bekundete damit sein Interesse an der Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 oder 2028.
Muskelfaserriss - Klitschkos WM-Kampf gegen Pulew geplatzt
Boxen
Anfang September hätte Wladimir Klitschko seinen Weltmeister-Titel gegen den Bulgaren Kubrat Pulew verteidigen sollen - doch daraus wird nichts: Klitschko erlitt im Training einen Muskelfaserriss am linken Bizeps. Wer schon Karten für den Kampf hat, sollte sie allerdings nicht wegwerfen.
Deutsche Beckenschwimmer sind in Europa nur zweitklassig
Schwimm-EM
Nach dem Gold der deutschen Freistil-Staffel um Paul Biedermann gab es bei der Heim-Europameisterschaft in Berlin riesige Begeisterung. Dennoch war es das schlechteste EM-Ergebnis in einem nicht-olympischen Jahr seit der Wiedervereinigung.
Hausding holt in Berlin vierte EM-Medaille - Silber mit Feck
Schwimm-EM
Medaille Nummer vier für Patrick Hausding: Der Deutsche belegte am Freitag bei den Schwimm-Europameisterschaften in Berlin beim Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett mit Stephan Feck den zweiten Platz. Der Sieg ging an Russlands souveräne Titelverteidiger Ilja Sacharow/Jewgeni Kusnezow.
Die große Koch-Show - Erstes Gold für deutsches Team
Schwimm-EM
Marco Koch erlöste die deutschen Schwimm-Fans bei der Europameisterschaft in Berlin und holte über 200 Meter Brust das erste Gold. Gezielt geht er seinen eigenen Weg. Für die begeisterten Zuschauer stieg er nach dem Rennen auf die Leine und zeigte seine Muskeln.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Harte Typen und ganz viel Schlamm
Bildgalerie
Braveheart-Battle
Krav Maga in Essen
Bildgalerie
Krav Maga
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier