Die ersten Europaspiele werden in Baku eröffnet

Kritische Premiere: Die ersten Europaspiele finden in diesem Jahr in Baku statt und sorgen schon im Vorfeld für Wirbel.
Kritische Premiere: Die ersten Europaspiele finden in diesem Jahr in Baku statt und sorgen schon im Vorfeld für Wirbel.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Die ersten Europaspiele werden in Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan, eröffnet. Deutscher Fahnenträger ist Turner Fabian Hambüchen.

Baku.. Nach Kritik an Menschenrechtsverletzungen im Land von Ausrichter Aserbaidschan werden die ersten Europaspiele in Baku eröffnet. Bei der Zeremonie im Nationalstadion (18 Uhr/MESZ) wird Turn-Star Fabian Hambüchen das deutsche Team als Fahnenträger anführen.

253 Entscheidungen in 20 Sportarten

Insgesamt nehmen 265 deutsche Athleten an der Premierenausgabe des Kontinentalevents mit 20 Sportarten und 253 Entscheidungen teil. Zu der Feier werden keine deutschen Spitzenpolitiker erwartet, neben Aserbaidschans Staatspräsident Ilham Aliyev hat sich auch Kremlchef Wladimir Putin angesagt.


Europaspiele Die Vergabe der Europaspiele an Aserbaidschan wird von Menschenrechtsorganisationen wegen Verstößen der autoritär geführten Regierung von Aliyev gegen Menschenrechte und die Pressefreiheit kritisiert.


Als erste deutsche Athleten sind schon vor der Eröffnungsfeier die Wasserballerinnen bei ihrem Turnierauftakt gegen Ungarn im Einsatz. Alle Beckenwettbewerbe werden als Veranstaltungen für Junioren ausgetragen. Die ersten Entscheidungen fallen am Samstag im Mountainbike, Karate, Triathlon und Ringen. (dpa)