Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Leichtathletik

Ariane Friedrich will nach hoch jetzt auch weit springen

25.12.2012 | 13:36 Uhr
Ariane Friedrich steigt vom Hochsprung auf den Weitsprung um.

Köln.  Hochspringerin Ariane Friedrich wechselt das Metier: Weil sie nach einer Schulter-OP noch nicht wieder das gewohnte Krafttraining absolvieren kann und deshalb in ihrer Disziplin auf die Hallensaison verzichtet, plant die WM-Dritte von 2009 nach Auskunft ihres Trainers Günter Eisinger Starts im Weitsprung.

Ariane Friedrich wird in der Hallensaison nicht im Hochsprung starten , sondern fasst Wettkämpfe als Weitspringerin ins Auge. "Weil Ariane nach ihrer Schulter-Operation noch nicht das volle Krafttraining machen kann, müssen wir die Hallensaison im Hochsprung absagen. Ariane ist aber so schnell wie nie, deshalb kann sie im Weitsprung starten", sagte ihr Trainer Günter Eisinger der "Bild". Er schränkte zugleich ein: "Aber nur, wenn sie 6,50 Meter packt. Das wäre deutsche Spitze. Es macht keinen Sinn, wenn sie sehr schlecht wäre. Das wäre dann nur frustrierend."

Schöne Hochspringerinnen

Zudem kämen auch Starts über 200 und 400 Meter in Betracht, erklärte Eisinger. Ariane Friedrich hatte bei der Heim-WM in Berlin 2009 Platz drei belegt, war seitdem aber immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen worden. Trotz verpasster Norm nahm sie an den Olympischen Spielen 2012 teil, scheiterte aber in London in der Qualifikation. (dpa/sid)

 

Kommentare
26.12.2012
15:54
Ariane Friedrich will nach hoch jetzt auch weit springen
von gimma | #1

diese extrovertierte dame geht mir tierisch auf den senkel.

Funktionen
Aus dem Ressort
Der Zweite ist nicht der erste Verlierer
Kommentar
Tony Martin ärgert sich über seinen zweiten Platz bei der Tour, die DFB-Frauen stehen nach WM-Platz vier in der Kritik. Zählt etwa nur noch der Sieg?
Martin fährt wieder an Gelb vorbei - Etappensieg für Greipel
Tour de France
Martins Traum vom Gelben Trikot platzt, weil sich Cancellara Zeitgutschriften holt. Dagegen jubelt André Greipel, der den Sprint gewinnt.
Essener Schwimm-Quartett löst WM-Tickets für Kasan
Schwimmen
Hendrik Feldwehr, Dorothea Brandt, Isabelle Härle und Christian vom Lehn schafften die Quali bei den German Open im Rüttenscheider Schwimmzentrum.
Serena Williams zittert sich ins Achtelfinale von Wimbledon
Wimbledon
Die Weltranglisten-Erste hatte mit der Heather Watson ihre liebe Mühe und siegte knapp in drei Sätzen. Nun wartet ihre Schwester Venus.
Die Tour de France ist auch eine Tour auf Bewährung
Kommentar
Die Tour de France startet am Samstag und versucht, die Doping-Vergangenheit abzuschütteln. Glauben muss man dabei nicht alles. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Das Sportjahr 2014
Bildgalerie
Rückblick
Harte Typen und ganz viel Schlamm
Bildgalerie
Braveheart-Battle
article
7423021
Ariane Friedrich will nach hoch jetzt auch weit springen
Ariane Friedrich will nach hoch jetzt auch weit springen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/sportmix/ariane-friedrich-will-nach-hoch-jetzt-auch-weit-springen-id7423021.html
2012-12-25 13:36
Ariane Friedrich, Hochsprung, Weitsprung, Leichtathletik, Leichtathletik-WM 2009
Sportmix