Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Hans Sarpei

Warum selbst Hans Sarpei Boris Becker nicht schlagen kann

28.08.2012 | 17:49 Uhr
Top-Favorit Hans Sarpei ging bei einer Preisverleihung in Hamburg überraschend leer aus.Foto: imago

Essen/Hamburg.  Am Montagabend wurde der Sportbild-Award in Hamburg verliehen. Die große Überraschung: Nicht der selbsternannte Twitter-Experte Hans Sarpei gewann den Award in der Kategorie "Social Media", sondern Tennis-Legende Boris Becker. Wie konnte das passieren?

Einige Fans müssen jetzt ganz stark sein! Bei der Verleihung des Sportbild-Awards am Montagabend in Hamburg hieß der Gewinner in der Kategorie "Social Media" nicht Hans Sarpei, sondern Boris Becker! Der Social-Media-Experte Hans Sarpei geschlagen - wie kann das sein?

Am Rande der Verleihung hieß es, dass dem Ex-Schalker seit einem Jahr ein Team der Werbeagentur Jung von Matt zur Seite steht. Vielleicht ist das ein Grund, warum Sarpei nicht mit dem Award ausgezeichnet wurde.

Das "L" in Hans Sarpei stand mal für Gefahr

In einer Studie, die die Agentur auf ihrer Homepage veröffentlicht, heißt es: "Im September 2011 attestiert der web04-Mitstreiter Jan-Nicolai Kolorz dem Phänomen Sarpei einen baldigen Tod durch Interessenlosigkeit. In dieser Phase suchte Sarpei professionelle Unterstützung und setzte schließlich auf die Social-Media-Expertise von JvM/Fleet."

Boris Becker twittert auf jeden Fall alles selbst. Auf die Frage, warum er wohl den Preis bekommen hat, erklärte Becker: "Twitter muss authentisch sein, von dir in der Sekunde getippt werden." Und das zeigte er dann auch gleich allen, twitterte direkt von der Bühne.

<blockquote class="twitter-tweet tw-align-center" lang="de"><p>Harting ist logischerweise auch dabei ... <a href="http://t.co/e0vPI6oA" title="http://yfrog.com/hwdcnjlkj">yfrog.com/hwdcnjlkj</a></p>&mdash; Boris Becker (@Becker_Boris) <a href="https://twitter.com/Becker_Boris/status/240165410371145728" data-datetime="2012-08-27T19:14:30+00:00">August 27, 2012</a></blockquote>

<script src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Video
Hans Sarpei ist im Internet Kult. Weit über 700 Seiten und Gruppen bei Facebook beschäftigen sich mit dem Schalke-Profi. Mit DerWesten sprach der gebürtige Kölner über Magath, Mandela, Rooney und Raúl.

Ist Hans Sarpei etwa nicht authentisch? Was sagt er zu den Vorwürfen, dass sein Twitter-Account von einer Werbeagentur betreut wird? "Das ist natürlich völliger Quatsch. Ich schreibe alle Tweets und Facebook-Einträge selbst." Außerdem widersprach er auch der Veröffentlichung der Agentur: "Jung von Matt hat mich angerufen wegen der Studie. Sie wollten zeigen, wie das alles entstanden ist. Ich war quasi das Testobjekt." Natürlich war die Zusammenarbeit eine "Win-Win-Situation" für Sarpei und Jung von Matt, eine engere Kooperation gibt es aber nicht.

Mal wieder hieß es für einen Schalker: Nur gucken, nicht anfassen

Trotz der Niederlage war Hans Sarpei ein begehrtes Fotomotiv am Montagabend in der Hamburger Fischauktionshalle. Er postete sogar ein Foto mit dem Sieger, der ihm den Preis streitig gemacht hatte.

<blockquote class="twitter-tweet tw-align-center" lang="de"><p>Hey <a href="https://twitter.com/becker_boris"><s>@</s><b>becker_boris</b></a>, war nett dich beim <a href="https://twitter.com/search/?q=%23sba12"><s>#</s><b>sba12</b></a> kennenzulernen - bis demnächst mal! Hier noch das Foto! ;) Gruß, Hans <a href="http://t.co/7G6vLzLr" title="http://twitter.com/HansSarpei/status/240376274877562880/photo/1">twitter.com/HansSarpei/sta…</a></p>&mdash; Hans Sarpei (@HansSarpei) <a href="https://twitter.com/HansSarpei/status/240376274877562880" data-datetime="2012-08-28T09:12:25+00:00">August 28, 2012</a></blockquote>

Anschließend tanzte der ehemalige Schalker bis in die frühen Morgenstunden.

Katrin Sander



Kommentare
01.09.2012
14:46
Warum selbst Hans Sarpei Boris Becker nicht schlagen kann
von MKVertreter | #3

Offenbar hat Bild krampfhaft nach einem Award gesucht, dem sie ihrem Liebling Boris Becker unterjubeln kann. Sportlich ging da nichts, also bekommt er einen "Social Media Award" für seine Twittereien - egal wie sinnentleert sie auch sein mögen...

29.08.2012
13:06
Warum selbst Hans Sarpei Boris Becker nicht schlagen kann
von Tolli | #2

Mal wieder hieß es für einen Schalker: Nur gucken, nicht anfassen

Selbst in dem unbedeutensten Artikel kann die WAZ es nicht lassen gegen Schalke zu hetzen.
Einfach nur erbärmlich!

28.08.2012
18:20
Warum selbst Hans Sarpei Boris Becker nicht schlagen kann
von lightmyfire | #1

Das Hans Sarpei Hilfe in Anspruch genommen hatte kann ebenso gut als clever bezeichnet werden. Hilfe kann auch nach hinten losgehen, weil dadurch auch die Authensität verloren gehen kann, wenn die Beratung falsch verläuft. Boris Becker hatte schon früher professionelle Hilfe gehabt und die kam dann so schnell, dass er sich fragte: "Was denn, bin ich schon drin?"

Aus dem Ressort
Erfolge deutscher Radprofis halfen Eurosport nicht
Tour de France
Die Tour de France verlief aus deutscher Sicht so erfolgreich wie selten. Doch die glorreichen sieben Etappensiege halfen Eurosport nicht. Der Nischensender verlor sogar Publikum. Dennoch schielen ARD und ZDF wieder nach den TV-Rechten.
WM-Finale beschert der ARD einen Quoten-Rekord
TV-Quote
Nie haben in Deutschland so viele Menschen gleichzeitig das selbe Programm gesehen wie am Sonntagabend: Das WM-Finale hat der ARD einen Quoten-Rekord beschert. Das "erfolgreichste" Gegenprogramm war das Traumschiff — mit einem Marktanteil von gut vier Prozent.
Neymar, der Verteidiger - die besten Tweets zum Halbfinale
WM 2014
35,6 Millionen Tweets wurden während des WM-Halbfinales zwischen Deutschland und Brasilien abgesetzt - darunter einige echte Perlen. Wir haben schöne, schlaue, lustige, kreative oder anderweitig bemerkenswerte Tweets rund ums Spiel gesammelt - über Philosophen, Verteidiger und Kassenzettel.
Deutscher WM-Halbfinalsieg bricht alle Twitter-Rekorde
Twitter-Rekord
Große Sportereignisse wie der sensationelle 7:1-Sieg der DFB-Elf gegen Brasilien im WM-Halbfinale sorgen traditionell für Hochbetrieb in den sozialen Medien. Beim Kurznachrichtendienst Twitter waren die Nutzer diesmal so aktiv wie nie zuvor - ebenso bei Facebook.
WM-Experten im TV - Scholl schimpft, Kahn bleibt gelassen
WM 2014
Der eine ist mal „richtig sauer“ am WM-Mikrofon geworden, sonst aber so brav wie der andere. Scholl ist der selbstironische Künstler mit einem respektablen Sprüchereservoir, Kahn der grimmige Grasfresser mit den druckreifen Fußballerphrasen für jeden Notizblock.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier