Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fernsehen

Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF

20.08.2012 | 16:13 Uhr
Regt sich über zu viel Fußball bei den Öffentlich-Rechtlichen auf: Diskuswerfer Robert Harting.

Mainz.   Sportler ärgert die Fußball-Lastigkeit des öffentlich-rechtlichen Senders. „Eine breite sportkulturelle Bildung findet nicht mehr statt“, beklagt der Diskus-Olympiasieger Robert Harting. Dabei will das ZDF mit der Fußball-Übertragung gerade jüngere Zuschauer an sich binden.

Premiere fürs ZDF: Ab heute überträgt das Zweite die Champions League. Zum Auftakt zeigen die Mainzelmänner das Play-Off-Spiel zwischen der Borussia aus Mönchengladbach und Dynamo Kiew (20.45 Uhr/ZDF, Sky und im DerWesten-Ticker).

54 Millionen, so wird kolportiert, soll der Öffentlich-Rechtliche Sender für eine Saison und 18 Spiele gezahlt haben. Ein königliches Honorar für die Königsklasse. Die Kritik folgte prompt. Denn im Gegensatz zu Sat.1, wo die Champions-League bisher ausgestrahlt wurde, werden die Millionen aus den Gebühren der Zuschauer finanziert.

Zahlreiche Sportler, allen voran der Diskus-Olympiasieger Robert Harting, kritisieren das Vorhaben des ZDF scharf. „Die Kinder und der Nachwuchs müssen Interesse bekommen. Das bekommen sie nicht, wenn im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nur noch Fußball gezeigt wird“, sagte Harting am letzten Donnerstagabend in der ARD-Sendung „Beckmann“. „Es gibt ja einen Staatsauftrag. Da fließen Milliarden rein, das sind ja unsere Gelder. Aber eine breite sportkulturelle Bildung findet nicht mehr statt“, fügte er hinzu.

  1. Seite 1: Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
    Seite 2: Kinder kennen viele Sportarten nicht mehr
    Seite 3: Oliver Welke präsentiert zwölf von 18 Spielen

1 | 2 | 3


Kommentare
23.08.2012
04:58
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von Bella74 | #17

Es ist ja nicht nur im TV eine sehr einseitige Berichterstattung festzustellen. Auf dieser Onlineplattform kommt es leider viel zu selten vor, das Sportnachrichten außerhalb des Fußballes es oben in die Schlagzeilen schafft geschweige denn zu den Topnews im S. Sportbereich. Und das auch zu Zeiten, in denen noch nicht mal Fußball gespielt wird! Hallo?!? Die Berichterstattung sollte ihren Horizont wirklich mal erweitern, es gibt viele Sportarten, in denen Deutsche erfolgreich sind und die man gern im TV oder anderen Medien entsprechend present haben möchte. Es gibt genug Leute, die an Fußball einfach Null Interesse haben.

22.08.2012
21:11
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von Dirk72 | #16

Wer mal etwas anderes als Fußball sehen will,kann das jeden Sonntag tun.Um 17.10 Uhr die ZDF-Sportreportage,eine Sendung (fast) ohne Fußball.

22.08.2012
16:17
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von wimmel | #15

# 12 knutknutsen
So disqualifizieren sich selber, "Fußball ist einer der langweiligsten Sportarten, die durch die Medien gepuscht werden". So könnte man auch argumentieren,
tut aber keiner, nur sollte eine gewisse Ausgewogenheit schon vorherrschen
Und das mittlerweile sogar ganze Damenfußballspiele im Fernsehen gezeigt werden bei dem gerade mal 2000 Zuschauer auf den Patz sind, ist schon mehr als peinlich.
Ich glaube das einen Sportsendung, ohne Fußball, sehr viele Zuschauer aktivieren würde, vielseitiger und abwechslungsreicher als die Sportschau, die sowieso nur aus Fußball besteht, ist das allemal :-))

1 Antwort
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von knutknutsen | #15-1

Die Nachfrage bestimmt auch das Angebot. Da sich verständlicherweise sehr viel mehr Leute für Fußball interessieren als für Diskuswerfen ist das auch völlig ok wenn das ZDF Championsleague zeigt.
Und nein, ich gucke mir auch keine 3. Liga, Frauenfussball oder belanglose Vorbereitungsspiele an.
Außerdem kommt das große Gejammer zur Unzeit, nämlich gegen Ende der längsten Bundesliga Sommerpause aller Zeiten UND kurz nach den olympischen Spielen in London, denen man ja medial gar nicht entkommen konnte...
Es ist mir etwas peinlich, aber ich hab mir sogar Synchronschwimmen angeguckt.

22.08.2012
11:20
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von bobok | #14

Stimme hier meinem Vorschreiber voll zu. Die USA ist im Bereich der Sportförderung um Längen voraus.
Auch Robert Harting hat vollkommen recht...Im Grunde genommen ist es eine Unverschämtheit so viel Geld von der Bevölkerung zu nehmen, um damit die CL übertragen zu dürfen...Selbstverständlich ist Fussball die Nummer EINS hier in Deutschland, aber gerade als öffentlich-rechtlicher Sender hat man doch die Möglichkeit, auch andere Sportarten zu senden, denn man ist hier halt nicht - zumindest nicht in erster Linie - auf Werbepartner angewiesen.
Was ich zum Beispiel auch eine Frechheit finde, ist dass die Sportschau in der ARD sich noch Sportschau nennt und nicht Fussballschau...ich kann mich nicht daran erinnern, dass in der "Sportschau" (Samstags, 18.00h) in den letzten Jahren über was anderes als Fussball berichtet wurde. Der Gipfel war für mich, dass während Olympia die ARD Samstag übertragen hat und dann um 18.00h plötzlich unterbrochen hat, um 1 Std. die 3. Liga zu zeigen...sorry!!!

22.08.2012
08:09
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von Pyrexx | #13

Der Vergleich USA - Deutschland hinkt. Zum einen wird in den USA der Sport von der Schulzeit an anders und besser gefördert als in Deutschland und zum anderen...hier in D wird nur Fussball, Fussball und Fussball gezeigt.
In den USA wird in der Saison, American Football, Basketball, Baseball, Eishockey und College Football gezeigt. Das sind immerhin schon 4 verschiedene Sportarten.

Gepusht durch die öffentlich rechtlichen hat Fussball keine Konkurrenz. Da andere Sachen nicht gezeigt werden, haben diese auch keine Chance sich neben Fussball zu etablieren.

22.08.2012
08:02
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von knutknutsen | #12

Harting hat Recht:
Ich will auch nur noch die Diskuswurf-Championsleague gucken! Am besten mit Verlängerung und danach dem spannenden 11-Meter Werfen!
Weitere spannende Sportarten die völlig zu Unrecht im TV unterrepäsentiert sind: Kegeln, Skat, Schach, Tonnenspringen, Pfahlsitzen undundund!

21.08.2012
18:20
Wenn das ZDF jüngere Zuschauer haben will...
von ruhrgebieti | #11

... soll es aufhören ständig Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen zu senden und Christine-Neubauer-lebt-auf-Farm-in-Kenia-Fernsehspiele.

Oder glaubt jemand ernsthaft, wenn heute abends die CL läuft, schalten Jugendliche vorher die Rosenheim-Cops ein?

Hat sich jemand mal bewußt die Werbeblöcke der Vorabend-Serien beim ZDF angeguckt? Nur Arzneimittel, Wehwehchen-Tees und Blasenschwäche-Kram! Von sowas krieg ich als Mittvierziger schon nen Krampf.

1 Antwort
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von SchichtimSchacht | #11-1

Nur Arzneimittel, Wehwehchen-Tees und Blasenschwäche-Kram!

Und Treppenlifte!

21.08.2012
13:47
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von wimmel | #10

Gott sei Dank, endlich sagt mal einer laut was hier nicht stimmt, auch als Fußballfan muß ich sagen das wr eine, oder mehrere fußballlose Sendung brauchen, Leichtathletik, Handball, Volleyball, Ringen und andere Sportarten, und nicht mehr langweilig ätzende niveaulose Spiele, wie Regensburg gegen Bayern. Welch riesige Möglichkeiten tuen sich da für die Sender auf, aber es passiert nix.
Recht hat der Harting :-))

21.08.2012
13:18
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von siebert2 | #9

harting sollte sich mal lieber sein hose zerreissen dann hätte er auch mehr zuschauerinnen.

21.08.2012
11:43
Sportler kritisieren Übertragung der Champions League im ZDF
von Lieber_nicht | #8

Auch wenn ich zuletzt z.B. Leichtathletik oder Schwimmen kaum noch verfolgt habe,weil dort nicht mehr nachvollziehbar ist,wer überhaupt noch "sauber" ist, kann ich der Kritik von Harting 100% zustimmen. Es ist ein Unding,welche Summen ARD/ZDF für den Fußball ausgeben !! Die öffentl.-rechtlichen Sender dürfen aufgrund ihres Sendeauftrages nicht nur an die "Quoten" denken,aber Ihr Auftrag ist ja vergessen,sobald die jährliche Gebührenrunde gelaufen ist. Es ist absolut pervers, dass zu einem Zeitpunkt, wo das System sogar auf eine Zwangsabgabe für alle Haushalte umgestellt wird, die öffentl.-rechtlichen Sender die Sportberichterstattung dermaßen auf den Fußball ausrichten. Lächerlich,wenn ich daran denke, dass im Vorfeld einer EM zwei oder drei Millionen für die Übertragung eines sportlich vollkommen belanglosen Fußballspiels zwischen einem Club aus Nordtirol und der holländischen Nationalmanschaft ausgegeben werden u.zugleich die Summen für die Leichtathletik im TV sogar gekürzt werden.

Aus dem Ressort
Andere Länder, andere Tritte - Buch über Fußballkultur
WM 2014
Fußball kennt keine Grenzen, heißt es oft, doch das stimmt nicht ganz: Kulturelle Grenzen kennt die beliebte Ballsportart sehr wohl. Autor Horst Evers stellt passend vor der Weltmeisterschaft in Brasilien die Besonderheiten der teilnehmenden Nationen vor.
Poldi feiert FC Köln - die Social-Media-Highlights des Tages
Facebook, Twitter & Co.
Köln feiert den Aufstieg in die erste Liga, da darf Prinz Poldi natürlich nicht fehlen. In England ist die Entlassung von David Moyes das Thema Nummer eins. Und Ryan Babel zeigt ein nicht ganz politisch korrektes Video. Unsere Social Media Highlights des Tages.
Ronaldo im Glück - die Social-Media-Highlights des Tages
Facebook, Twitter und Co....
Madrids Spieler befinden sich nach dem Gewinn des spanischen Pokals im Freudentaumel, Petkovic und Co. wollen ins Finale und trinken dabei Kaffee, Boateng genießt die Zeit mit Sohn Maddox und Handballer Kevin Schmidt hat eine unappetitliche Verletzung. Unsere Social-Media-Hightlights des Tages.
Pokal-Fauxpas des DFB - Social-Media-Highlights des Tages
Facebook, Twitter & Co.
Wo gehobelt wird fallen Späne. Oder anders: Fehler passieren. Der Fauxpas des DFB, den 1. FC Kaiserlautern aus dem DFB-Pokal zu schreiben, ohne das das Spiel stattgefunden hat, sorgt im Netz für Verärgerung. Unsere Social-Media-Highlights des Tages.
Theaterprojekt beschäftigt sich mit Homophobie im Fußball
Homosexualität
Das Göttinger Theaterprojekt "Steh deinen Mann" über Homosexualität im Fußball zeigt, wie schwierig sich der Sport noch mit dem Thema tut. Denn wenn es um konkrete Unterstützung geht, wird gemauert. Kein einziger Sportverein wollte bisher mit dem Projekt kooperieren.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier