Markus Kavka - Warum er länger Fußballfan als Musikfreak ist

Privat ist Kavka Anhänger des Deutschen Meisters Bayern München.
Privat ist Kavka Anhänger des Deutschen Meisters Bayern München.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der Ex-MTV-Moderator Markus Kavka sieht seine Kernkompetenzen länger im Fußball als in der Musik. Von Sonntag an moderiert er Fußball bei RTL Nitro.

Berlin.. Markus Kavka (47), bekannt als Musikmoderator von Viva und MTV, ist schon viel länger ein ausgemachter Fußballfan als ein Musikfreak. "Für Fußball habe ich mich schon deutlich vor der Musik begeistert", sagte der frisch gebackene RTL-Nitro-Sportmoderator in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Sport medial "Ich habe lange Fußball gespielt. Jetzt bin ich glühender Passiv-Verehrer."

RTL Nitro hat den gebürtigen Ingolstädter für die Übertragungen der EM-Qualifikationsspiele ohne deutsche Beteiligung verpflichtet. Seine Premiere ist am Sonntag (17.30 Uhr) bei der Partie Slowenien gegen England. Sein erster Gast ist der Ex-Fußballer Steffen Freund (45), der hauptsächlich für Borussia Dortmund und später in England für Tottenham Hotspur spielte.

Privat ist Kavka Anhänger des Deutschen Meisters Bayern München, da ihn schon sein Vater zu den Spielen im Olympiastadion mitgenommen habe. Früher habe er mal mit dem "Aktuellen Sport-Studio" im ZDF geliebäugelt, aber da hätten immer nur ausgebildete Sportmoderatoren Chancen gehabt.

Bei RTL Nitro biete sich nun die Chance, die Fernseherfahrung mit der Leidenschaft für Fußball zu verknüpfen. (dpa)