Lance Armstrong will bei Oprah Winfrey auftreten

Der ehemalige Radprofi Lance Armstrong will in einem Interview mit Oprah Winfrey zu den Dopingvorwuerfen gegen ihn Stellung beziehen.
Der ehemalige Radprofi Lance Armstrong will in einem Interview mit Oprah Winfrey zu den Dopingvorwuerfen gegen ihn Stellung beziehen.
Foto: AP
Was wir bereits wissen
Der ehemalige Radprofi Lance Armstrong will in einem Interview mit Oprah Winfrey zu den Dopingvorwürfen Stellung beziehen. Das teilte die US-Talkerin auf ihrer Webseite mit. Armstrong hat sich bisher immer vehement gegen die Anschuldigungen gewehrt, die zur Aberkennung seiner Tour-de-France-Titel geführt haben.

Los Angeles.. Lance Armstrong wird sich am 17. Januar bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seiner lebenslangen Sperre wegen Dopings in der Talkshow der Starmoderatorin Oprah Winfrey zu dem Thema äußern. Im vorigen Jahr war Armstrong Doping nachgewiesen worden, das er unter anderem bei seinen Tour-de-France-Siegen zwischen 1999 und 2005 betrieben hatte. Die Erfolge wurden ihm deswegen aberkannt.

In der Ankündigung von Winfrey's Kabelkanal OWN hieß es am Dienstag, Armstrong werde sich zu den jahrelangen Anschuldigungen des betrügerischen Verhaltens und den Vorwürfen des Lügens über den Gebrauch leistungssteigernder Mittel während seiner Radrennfahrerkarriere äußern. Die 90-minütige Talkshow werde am 17. Januar ab 21.00 Uhr Ortszeit (03.00 Uhr 18. Januar MEZ) ausgestrahlt und sei auch über Livestream unter Oprah.com zu sehen.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>BREAKING NEWS: Looking forward to this conversation with @<a href="https://twitter.com/lancearmstrong">lancearmstrong</a>:<a href="http://t.co/GwSmBhdW" title="http://bit.ly/Xix8Ah">bit.ly/Xix8Ah</a> <a href="https://twitter.com/search/%23NextChapter">#NextChapter</a></p>&mdash; Oprah Winfrey (@Oprah) <a href="https://twitter.com/Oprah/status/288802486838493184" data-datetime="2013-01-09T00:20:53+00:00">January 9, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Armstrong hatte stets alle Dopingvorwürfe bestritten und seine Kritiker zum Teil scharf angegriffen. Kürzlich berichtete die "New York Times", der gesperrte Sportler denke über ein Geständnis nach. Offiziell bestätigt wurde dies bislang nicht. (dpa/dapd)